Mit einem 3:2-Erfolg gegen Real Mallorca hat der FC Barcelona in der spanischen Primera Division weiter aufgeholt. Die Katalanen liebäugeln nun sogar noch mit der direkten Champions-League-Qualifikation.

Barcelona feiert siebten Sieg in Serie

tw
07. März 2004, 20:11 Uhr

Mit einem 3:2-Erfolg gegen Real Mallorca hat der FC Barcelona in der spanischen Primera Division weiter aufgeholt. Die Katalanen liebäugeln nun sogar noch mit der direkten Champions-League-Qualifikation.

Der FC Barcelona befindet sich am 27. Spieltag in der spanischen Primera Division weiter auf dem Vormarsch. Beim 3:2-Erfolg am Sonntag gegen Real Mallorca feierten die Katalanen ihren siebten Sieg in Folge. Luis Garcia (2., 57.) und Luis Enrique (17.) brachten "Barca" mit 3:0 in Führung, ehe Samuel Eto'o (89.) und Andrija Delibasic (90.) für die Mallorquiner verkürzten. Barcelona liegt nun mit 49 Punkten nur noch einen Zähler hinter dem Tabellendritten La Coruna und peilen noch den zweiten Rang und die direkte Champions-League-Qualifikation an.

Valladolid überrascht

Für eine Überraschung sorgte Real Valladolid, das mit 4:1 beim sonst so heimstarken Athletico Bilbao gewann und so die Hoffnungen der Gastgeber auf einen Champions-League-Platz auf ein Minimum reduzierte.

Pech für Real Madrid

Bereits am Samstag gab es für Meister Real Madrid einen Rückschlag. Superstar Ronaldo erlitt im Ligaspiel bei Racing Santander (1:1) einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel und muss nach Angaben von Real-Arzt Alfonso Del Corral eine zweiwöchige Zwangspause einlegen. Der dreimalige Weltfußballer wird somit im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League am Mittwoch gegen den deutschen Titelträger Bayern München fehlen.

Aufgrund des Remis schmolz auch der Vorsprung von Spitzenreiter Real zusammen, da der schärfste Verfolger FC Valencia im Spitzenspiel am Samstag gegen Deportivo La Coruna mit 3:0 gewann.

Schlappe für Celta Vigo

Eine 1:5-Heimpleite kassierte im Kellerduell Champions-League-Starter Celta Vigo beim 1:5 gegen Espanyol Barcelona. Raul Tamudo (30./65., Elfmeter), Mustapha Hadji (43.), Sergio (82., Eigentor) und Gregory Vignal (88.) trafen für die Katalanen. Für Vigo betrieb Edu (90.) lediglich Ergebniskosmetik. Durch den "Dreier" schob sich der Tabellenvorletzte Espanyol bis auf einen Zähler an Vigo heran. Osasuna Pamplona und Real Sociedad San Sebastian trennten sich 1:1. Pierre Webo (15.) brachte die Gastgeber in Führung. Darko Kovacevic (86.) markierte den Treffer zum Endstand.

Autor: tw

Kommentieren