AC Mailand nach 1:0-Sieg weiter auf Titelkurs

ac
29. Februar 2004, 23:20 Uhr

Mit einem 1:0-Erfolg bei Lazio Rom hat der AC Mailand am 23. Spietag der italienischen Meisterschaft seine Titelambitionen weiter untermauert. Der Champions-League-Sieger liegt nun fünf Punkte vor dem AS Rom.

In der italienischen Meisterschaft steuert der AC Mailand weiter seinem 17. Titelgewinn entgegen. Mit einem 1:0 (1:0)-Sieg am 23. Spieltag beim Tabellenvierten Lazio Rom verteidigte der Champions-League-Sieger mit nun 58 Zählern den Fünf-Punkte-Vorsprung vor dem AS Rom. Matchwinner für den AC war Massimo Ambrosini, der in der 75. Minute das Tor des Tages erzielte.

Die Roma feierte einen 4:1-Erfolg beim AC Parma und behauptete damit Platz zwei. Dritter mit einem Punkt Rückstand ist weiterhin Titelverteidiger Juve, der einen ungefährdeten 3:0-Sieg gegen Ancona Calcio verbuchte.

Krawalle in Mailand

Überschattet wurde der Spieltag von Zuschauerausschreitungen in Mailand. Bei der 1:3-Heimniederlage von Inter gegen Brescia Calcio musste die Partie für zwei Minuten unterbrochen werden, weil wütende Inter-Fans Raketen auf das Spielfeld abfeuerten. Nach dem 1: 0 durch Djan Stankovic (48.), der vier Minuten vor Schluss die Rote Karte sah, drehten Andrea Caracciolo (67., 81.) und Simone Del Nero (73.) das Spiel. Für Inter auf Platz sechs rücken die Champions-League-Ränge immer weiter in die Ferne.

Rom musste in Parma zunächst das 0:1 durch Alberto Gilardino (30.) einstecken, doch Antonio Cassano (45.), Emerson (52.), Francesco Totti (70.) und Mancini (76.) machten den Auswärtssieg perfekt. Für Juve trafen Mauro Camoranesi (7.), Fabrizio Miccoli (41.) und Alessandro Del Piero (45.) schon vor der Pause.

Autor: ac

Kommentieren