Der russische Fußball-Erstligist Zenit St. Petersburg hat für die Rekordsumme von umgerechnet rund 15,1 Millionen Euro den ukrainischen Nationalspieler Anatoli Timotschuk von Schachtjor Donezk verpflichtet. Der 27 Jahre alte Mittelfeldakteur, zugleich Kapitän des ukrainischen Meisters, unterschrieb für vier Jahre.

Russischer Rekord: 15,1 Millionen Euro Ablöse

St. Petersburg verpflichtet Timotschuk

28. Februar 2007, 12:54 Uhr

Der russische Fußball-Erstligist Zenit St. Petersburg hat für die Rekordsumme von umgerechnet rund 15,1 Millionen Euro den ukrainischen Nationalspieler Anatoli Timotschuk von Schachtjor Donezk verpflichtet. Der 27 Jahre alte Mittelfeldakteur, zugleich Kapitän des ukrainischen Meisters, unterschrieb für vier Jahre.

Eine solch hohe Ablösesumme war von einem Verein aus der ehemaligen Sowjetunion bisher noch nicht bezahlt worden. Zenit, das vom russischen Erdgas-Riesen Gasprom unterstützt wird, hatte bereits im vergangenen Dezember eine Rekordablösesumme für Wechsel innerhalb der höchsten Spielklasse des Landes hingeblättert. Damals kostete der argentinische Stürmer Alejandro Dominguez von Rubin Kasan umgerechnet 5,3 Millionen Euro.

Autor:

Kommentieren