Die Spvvg. Erkenschwick ist der große Sieger des 21. Spieltags. Die Elf von Spvgg.-Trainer Manfred Wölpper sicherte sich durch einen 2:1-Erfolg gegen den FC Eintracht Rheine drei ganz wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Oberliga Westfalen: Der Spieltag

Erkenschwick der Gewinner

25. Februar 2007, 20:44 Uhr

Die Spvvg. Erkenschwick ist der große Sieger des 21. Spieltags. Die Elf von Spvgg.-Trainer Manfred Wölpper sicherte sich durch einen 2:1-Erfolg gegen den FC Eintracht Rheine drei ganz wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Durch den dritten Heim-Sieg in Serie verschafften sich die "Schwicker" etwas Luft nach unten. In den beiden Revier-Derbys lagen hingegen Freud und Leid ganz dicht beieinander.

So freute sich die SG Wattenscheid 09 über einen "Dreier" in der Partie bei der Hammer- SpVg, der die Hoffnung auf den Klassenerhalt wieder aufkeimen lassen dürfte. Der 2:1-Sieg der Lohrheide-Kicker bringt im Gegenzug die Hammer in akute Abstiegsnöte. Milko Trisic und Selcuk Dede brachten die SG auf die Siegerstraße. Im Gegensatz zu den letzten beiden Partien reichte der Zwei-Tore-Vorsprung diesmal für die volle Punktzahl. Der 2:1- Anschlusstreffer von HSV-Angreifer Achielleas Courtoglu kam zu spät. Die Hammer trennen nur noch zwei Punkte von den Abstiegsplätzen. Wattenscheid (Rang 17/15 Punkte) hat wieder alle Chancen auf Rettung.

Ganz andere Träume schürt derzeit Westfalia Herne bei seinen Fans. Die Mannschaft von Frank Schulz gewann bei der Oberliga-Reserve des VfL Bochum 2:1 und hält Anschluss an Spitzenreiter SV Lippstadt, der bereits am Freitag den FC Gütersloh schlug (2:0). Sami El- Nounou (zwölfter Saisontreffer) und Arben Tahiri waren für die Schulz-Elf erfolgreich. David Czyszczon traf für die Truppe von VfL-Trainer Nico Michaty, bei der Dennis Grote die Gelb- Rote Karte sah. Die Westfalia hat auf Rang zwei nunmehr 42 Punkte auf dem Konto, Lippstadt 43.

Sebastian Westerhoff war der Mann des Tages bei der Spvgg. Erkenschwick. Durch seine Saisontore elf und zwölf schoss er die Spvgg. Erkenschwick im Duell mit dem FC Eintracht Rheine quasi im Alleingang zum 2:1-Erfolg. Marc-Oliver Barton schaffte nur noch den Treffer zum Anschluss. Durch den dreifachen Punktgewinn verließen die "Schwicker" die Abstiegsränge und kletterten auf Rang 13. "Ich hoffe, die Mannschaft kann die nächsten Spiele mit ein wenig mehr Selbstvertrauen angehen", sagte Manfred Wölpper nach dem Abpfiff.

Michael Büskens, Trainer des FC Schalke 04 II, dürfte eine angenehme Rückfahrt nach Gelsenkirchen gehabt haben. Seine ersatzgeschwächte Elf gewann das Auswärtsspiel bei den SF Oestrich- Iserlohn 3:1. Die 1:0-Führung der Gastgeber durch Hakan Firat glich Kapitän Jens Grembowietz aus. Julian Loose und Michael Ohnesorge schossen die Knappen zum Sieg.

Beim ersten Meisterschaftsspiel im Kalenderjahr 2007 gab sich der ambitionierte SC Verl keine Blöße. Die Ostwestfalen gewannen gegen die Reserve von RW Ahlen II 1:0. Neuzugang Thies Kamach schoss das Tor des Tages. Bereits am Freitag kreuzten Arminia Bielefeld und der SC Preußen Münster die Klingen (2:1). Die Partien der Sportfreunde Lotte gegen den Delbrücker SC und der SV Emsdetten gegen den VFB Hüls fielen den Regenfällen zum Opfer. Nachholtermine stehen noch nicht fest.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren