Inter im Mailänder Stadtderby unter Druck

cle
21. Februar 2004, 10:34 Uhr

Inter Mailand ist im Stadtderby gegen den AC Milan am heutigen Samstag zum Punkten verdammt, soll es in der italienischen Serie A noch zu einem vierten Platz reichen, der zum Start in der Champions League berechtigt.

In der italienischen Serie A erlebt das immerjunge Derby zwischen dem AC Mailand und Stadtrivale Inter heute (20.30 Uhr) seine neueste Auflage. Dabei muss Tabellenführer Milan auf die gesperrte Legende Paolo Maldini verzichten - ein schlechtes Omen für die "Rossoneri", denn alle fünf Derbies, die der Kapitän in seiner 19 Jahre andauernden Karriere verpasste, gingen an Inter. Trotzdem ist Abwehrkollege Alessandro Costacurta zuversichtlich, dass es diesmal anders läuft: "Paolo ist einer unserer wichtigsten Spieler und ohne ihn ist das Team nicht komplett, aber wir haben schon gezeigt, dass wir auch ohne Maldini gewinnen können", meinte der Routinier, der vor seinem 40. Derby steht.

Inter dagegen steht extrem unter Druck. Nur Rang fünf belegen die Schwarz-Blauen vor dem 22. Spieltag, Lazio Rom ist als Vierter drei Punkte voraus, zugleich sitzt der AC Parma punktgleich im Nacken. Mittelfeldmann Dejan Stankovic fordert denn auch zumindest einen Punkt aus dem Duell der Erzrivalen: "Wir dürfen nicht verlieren. Wir sind drei Punkte hinter Lazio und Platz vier ist einfach das Minimum. Wir dürfen nicht aufgeben".

Roma lauert auf Rang zwei

Der AS Rom liegt als Tabellenzweiter fünf Zähler hinter Spitzenreiter Milan und hofft natürlich auf einen Punktverlust der "Rossoneri". Die Roma ist am Sonntag klarer Favorit gegen den AC Siena. Der Dritte im Bunde der aktuellen Titelanwärter, Juventus Turin, reist zum AC Bologna.

Der Spieltag im Überblick: Sampdoria Genua - AC Parma (Samstag, 18 Uhr), AC Mailand - Inter Mailand (Samstag, 20.30 Uhr), FC Bologna - Juventus Turin, AS Rom - AC Siena, Udinese Calcio - Ancona Calcio, Reggina Calcio - AC Perugia, AC Chievo - Lazio Rom, FC Modena - FC Empoli (alle Sonntag, 15 Uhr), Brescia Calcio - US Lecce (Sonntag, 20.30 Uhr).

Autor: cle

Kommentieren