Die Lücke ist immens: Der SSV Mühlhausen tritt am Samstag in Höxter (16 Uhr) erstmals ohne Marek Hartmann an.

SSV MÜHLHAUSEN: Auf der Suche nach Konstanz

ms
03. November 2006, 10:17 Uhr

Die Lücke ist immens: Der SSV Mühlhausen tritt am Samstag in Höxter (16 Uhr) erstmals ohne Marek Hartmann an.

Die Lücke ist immens: Der SSV Mühlhausen tritt am Samstag in Höxter (16 Uhr) erstmals ohne Marek Hartmann an. Der Mittelfeldspieler hat sich Anfang der Woche aus beruflichen Gründen nach Bayern verabschiedet. „Ein herber Verlust“, sagt SSV-Trainer Holger Wortmann.
Mit Hartmann geht der „Staubsauger“ im defensiven Mittelfeld, der zugleich viel für den Spielaufbau gearbeitet hat. „Er hatte wieder eine richtig gute Saison gespielt“, lobt Wortmann. „Wir müssen schauen, dass wir seinen Weggang jetzt intern auffangen.“

Die größte Baustelle am Mühlbach ist momentan aber die fehlende Konstanz. Bei dem Tabellenzehnten der Landesliga Westfalen 5 wechseln sich Licht und Schatten Spieltag für Spieltag ab. Am vergangenen Sonntag sogar innerhalb eines Spiels: Mühlhausen ging gegen Oestinghausen mit 3:0 in Führung, gab dann noch einen Punkt ab. „Da kassieren wir am Ende noch drei Tore - das ist mehr als ärgerlich“, sagt Wortmann. „Wir müssen sehen, dass wir endlich eine Serie starten.“

Am liebsten schon Samstag in Höxter: Wegen der 150 Kilometer langen Anreise haben sich die Vereine geeinigt, sowohl Hin- als auch Rückspiel jeweils auf den Samstag vorzuziehen. „Das ist nur vernünftig“, lobt Wortmann und bereitet sich auf eine mindestens zweistündige Anfahrt im Bus vor.

Autor: ms

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren