Auch ein paar Tage nach dem ersten Saisonsieg des DSV ist die Freude noch riesig im 1900er-Lager.

DSV 1900: „Akte: Campanella“ zum DFB

ag
10. September 2006, 10:04 Uhr

Auch ein paar Tage nach dem ersten Saisonsieg des DSV ist die Freude noch riesig im 1900er-Lager.

Auch ein paar Tage nach dem ersten Saisonsieg des DSV ist die Freude noch riesig im 1900er-Lager. „Die Stimmung war ausgelassen. Das war ein absolut verdienter Sieg meiner Jungs. Endlich haben wir mal das Glück erzwungen und wir haben einen guten Eindruck hinterlassen“, bilanziert Jörg Kessen, fügt aber an: „Trotzdem haben wir wieder einige hundertprozentige Torchancen ausgelassen. Das habe ich auch noch mal angesprochen.“

Für einigen Wirbel sorgte unter Woche die Personalie Gianni Campenella. Seines Zeichens Stürmer beim DSV und hier mit einem gültigen Kontrakt ausgestattet, unterzeichnete der Goalgetter der letzten Saison einen Vertrag beim italienischen Erstligisten Atalanta Bergamo und wurde gleich an einen Drittligisten ausgeliehen. „Fakt ist, dass er bei uns angemeldet ist. Wir haben die Akten erst mal an den DFB weitergeleitet und um Klärung gebeten. Mal sehen, vielleicht sehen wir ja noch etwas Geld für den Transfer“, berichtet Jörg Kessen.

Jetzt gilt aber sein Blick wieder dem aktuellen Spiel von heute gegen Klosterhardt: „Wir haben in den letzten Tagen extra auf Asche trainiert, um uns den Gegebenheiten dort anzupassen. Wir müssen dazu noch besser in die Zweikämpfe kommen und die Spieler besser übergeben. Dann bin ich ganz zuversichtlich. Ansonsten kann ich die Jungs nur immer wieder an den letzten Sonntag erinnern, und dass es nur so geht.“

Autor: ag

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren