2. Bundesliga führt den Videobeweis ein

21.03.2019

Nächste Saison

2. Bundesliga führt den Videobeweis ein

Foto: Firo

Nun ist es amtlich: Ab Sommer wird auch in der 2. Fußball-Bundesliga der Videobeweis eingesetzt.

Dies haben die 18 Clubs bei ihrer Versammlung am Donnerstag in Frankfurt/Main beschlossen. «Die DFL Deutsche Fußball Liga leitet somit ab sofort alle notwendigen Maßnahmen ein, damit – nach (...) Umsetzung durch die Mitgliederversammlung im Mai 2019 – zum Saisonstart der 2. Bundesliga am 26. Juli die Video-Assist-Technologie zur Verfügung steht», teilte die DFL mit.

Unter anderem werden die Stadien des Unterhauses per Glasfaser mit dem Video-Assist-Center (VAC) in Köln verbunden, um dort den Zugriff auf das Bildmaterial aus den Stadien zu gewährleisten. Bereits seit dieser Saison werden die Video-Schiedsrichter für die 2. Liga in der Off-Phase geschult. In der Bundesliga gibt es die Möglichkeit, bei strittigen Situationen TV-Bilder heranzuziehen, seit der Spielzeit 2017/18. Zuletzt hatte es aber immer wieder Kritik daran gegeben. (dpa)

Kommentieren

21.03.2019 - 15:22 - lapofgods

Ich bin überrascht. Aber auch mit dem Videobeweis kann man ja dem Schiri Blindheit, keine Ahnung und Parteilichkeit unterstellen. Das funktioniert ja in der 1.Liga immer noch bestens, wird in der 2. auch nicht anders sein. Insofern bleibt nach unerfreulichen Ergebnissen alles beim Alten. Der frisch frisierte Star darf ruhig mal 5m vor dem Tor drüber schießen aber der Schiri hat gefälligst die Handbewegung im Sinne des Verlierers zu interpretieren, damit der keiner mehr ist.

21.03.2019 - 14:45 - K. B.

Das klappt in Liga 1 nicht wie soll es dann in der 2. Liga funktionieren ?

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken