Für die Hinrunde der Sportfreunde Altenessen gibt es nur ein Wort: Unglaublich!

ALTENESSEN: Gramatke hört zum Saisonende auf

kru
21. Dezember 2006, 12:16 Uhr

Für die Hinrunde der Sportfreunde Altenessen gibt es nur ein Wort: Unglaublich!

Für die Hinrunde der Sportfreunde Altenessen gibt es nur ein Wort: Unglaublich! Jetzt befindet sich der nach acht Spieltagen noch Tabellenletzte auf Platz sieben und hat inzwischen 25 Punkte gesammelt. "Das ist einfach verrückt. Selbst ich konnte mit so einer Hinrunde nicht rechnen", erklärt Trainer Rolf Gramatke.
Der sorgt jedoch nun für einen Paukenschlag. Denn eigentlich müsste man meinen, es herrscht "Friede, Freude, Eierkuchen" am Nordfriedhof. Gramatkes Entschluss: "Ich höre zum Saisonende bei den Sportfreunden auf. Nach 15 Jahren Altenessen ist nun Schluss."

Seine Begründung: "Nach einem verlorenen Pokalspiel gegen Karnap 07 wurde die Mannschaft vereinsintern aufs Übelste kritisiert. Das war absolut nicht in Ordnung und hat mich so angekratzt, dass ich mich entschieden habe, den Hut zu nehmen."

Was nicht heißt, dass Gramatke mit seiner Tätigkeit als Coach komplett Schluss machen möchte. "Ich warte jetzt, ob ich Angebote bekomme und schaue mir dann an, ob ich auch im nächsten Sommer noch an der Linie stehe. Lust habe ich auf jeden Fall", betont Gramatke und fügt hinzu: "Es ist für mich eine neue Situation, ich war so lange bei einem Verein und jetzt steht eine Veränderung an. Natürlich gehe ich schweren Herzens, aber es ist besser für mich." kru

Autor: kru

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren