RONSDORF: Ralf Derkum kündigt an, auszusortieren

12. November 2006, 12:14 Uhr

Stinksauer! Genau das ist Ralf Derkum, Trainer des TSV Ronsdorf nach dem jüngsten Auftritt seiner Elf.

Stinksauer! Genau das ist Ralf Derkum, Trainer des TSV Ronsdorf nach dem jüngsten Auftritt seiner Elf. „Wir haben uns bei der Tgd Essen West richtig schlecht verkauft“, poltert der Coach, der mit seinen Akteuren abrechnet: „Für mich ist es Charakterschwäche. Wenn man vorher Radevormwald einen Punkt abkämpft, muss man in Essen anders auftreten. Zumindest vom Kampf her kann man alles geben.“

Deshalb wird Derkum auch jetzt eine härtere Gangart an den Tag legen. „Ich greife nur noch auf die Jungs zurück, die auch gewillt sind, mitzuziehen. Vielleicht werde ich auch in der Winterpause aussortieren“, macht er kein Geheimnis aus seinen Vorhaben. „Wir werden vor der Rückrunde noch einmal nachlegen. Sowohl im Angriff als auch im defensiven Mittelfeld wird sich bei uns etwas tun. Unser Kader ist durch die vielen angeschlagenen Leute auch ziemlich dünn.“

Aber zurück zur derzeitigen sportlichen Situation, in der am heutigen Sonntag das Match gegen den SV Hilden Nord ansteht. „Wir sind in der vergangenen Saison in der Vorbereitung aufeinandergetroffen. Aber die Truppe von jetzt ist ja damit nicht mehr zu vergleichen“, weiß Derkum, stellt aber dennoch klar: „Ich sehe die Hildener nicht so schlecht, wie sie derzeit da stehen. Es wird für uns ein schweres Stück Arbeit.“
Vor allem, weil der Druck auf seine Mannen langsam steigt. „Wenn wir wieder nicht gewinnen, stehen wir auf einmal ganz unten drin. Deshalb zählt nur ein Sieg“, fordert der Linienchef und fügt hinzu: „Ich erwarte für die Pleite bei Essen West Wiedergutmachung.“ Ob seinem Team das gelingt, bleibt abzuwarten.

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren