Dem TuS Helene Essen steht eine besondere Saison bevor. Nach Platz fünf im vergangenen Jahr haben gleich elf Kicker dem Verein den Rücken gekehrt, 14 Neue sind hinzugestoßen. RS hat sich mit Trainer Oliver Vössing über die Erwartungen für die nächste Spielzeit unterhalten.

TUS HELENE: Trainer Vössing setzt auf Abwehr

08. August 2006, 13:41 Uhr

Dem TuS Helene Essen steht eine besondere Saison bevor. Nach Platz fünf im vergangenen Jahr haben gleich elf Kicker dem Verein den Rücken gekehrt, 14 Neue sind hinzugestoßen. RS hat sich mit Trainer Oliver Vössing über die Erwartungen für die nächste Spielzeit unterhalten.

Dem TuS Helene Essen steht eine besondere Saison bevor. Nach Platz fünf im vergangenen Jahr haben gleich elf Kicker dem Verein den Rücken gekehrt, 14 Neue sind hinzugestoßen. RS hat sich mit Trainer Oliver Vössing über die Erwartungen für die nächste Spielzeit unterhalten.
Herr Vössing, wie läuft die bisherige Vorbereitung?
Ich bin bis jetzt sehr zufrieden. Die Jungs sind sehr willig, ziehen alle hervorragend mit. Ich kann beim Training regelmäßig mit 20 Leuten arbeiten. Manche haben sogar ihren Urlaub verlegt, um von Anfang an dabei zu sein. Daran sieht man schon, dass alle wollen. Vor allem unser eigenes Turnier hat mich überzeugt. Wir haben im Finale den Verbandsligisten FSV Kettwig mit 2:0 geschlagen, das sah schon sehr gut aus.
Trotz des Umbruchs, schließlich sind elf Spieler gegangen, 14 gekommen.
Ja, uns haben einige Leistungsträger verlassen, teilweise altersbedingt, aber auch aus sportlichen Gründen. Dem gegenüber stehen einige Neue, überwiegend junge, hungrige Akteure. Das muss sich natürlich alles erst mal finden. Zudem spielen wir mit einem anderen System. Wir agieren nun im klassischen 4-4-2 und nicht mehr mit Libero.
Dennoch reden Sie bei Ihrer Abwehr von dem Prunkstück der Mannschaft.
Absolut, das war die letzten Jahre schon so und auch jetzt bin ich sehr zuversichtlich was unsere Verteidigung angeht. Wir haben mit unserem Kapitän und ehemaligen letzten Mann Hüysein Tok einen wichtigen Spieler halten können. Von ihm erwarte ich auch, dass er die jungen Leute wie Hassan und Hussein Allouche, die sicherlich jetzt schon eine Menge drauf haben, führt. Ich denke, wir sind hinten bestens aufgestellt.
Und im Angriff?
Da könnte es haken, was ich nicht hoffe. Wir werden versuchen, hinten gut zu stehen und dann über Konter zu agieren. Das Spiel muss schnell nach vorne getragen werden. Und das Toreschießen müssen wir dann während der Saison lernen.
Was kann man für eine Zielsetzung ausgeben?
Das ist sehr schwierig. Wir müssen erst einmal zusehen, dass wir nichts mit dem Abstieg zu tun bekommen. Außerdem werden die ersten drei Partien richtungsweisend sein. Ich bin gespannt, wie die Mannschaft reagiert, wenn wir nicht so gut aus den Startlöchern kommen.

Adresse: Bäuminghausstraße 1, 45326 Essen, Telefon/Fax: 0201/312510, Internet: www.Tus-Helene.de.vu , Stadion: Sportanlage an der Bäuminghausstraße

Tor: Nouri Fahkro, Sascha Quabeck (VfB Bottrop) Abwehr: Hassan Allouche, Hussein Allouche, Thomas Deja (Union Mülheim), Manuel Frieseke (eig. 2.Mannschaft), Daniel Jost (eig. 2.Mannschaft), Abdul Kahramann (eig. A-Jugend), Hüysein Tok, Sören van Ofen (SG Schönebeck) Mittelfeld: Sascha Abraham, Atilla Denizhan, Machmud El-Zein (vereinslos), Martin Lepiorz, Semir Sadzak (eig. A-Jugend), Christian Tytlik, Damir Vuksic (FSV Kettwig), Christian Wien (Union Mülheim), Dennis Zölzer (VfB Essen-Nord), Vilimier Savic (DJK Katernberg 19) Angriff: Sven Beitz (eig. A-Jugend), Yunus Bucuka Philip Hollweg (TC Freisenbruch Talip Kabuk (eig. A-Jugend) Milco Radevski (Germania Gladbeck) Abgänge: Robert Miernik (FC Kray), Tino Stöhr (FC Kray), Lars Müller (FC Kray), Sascha Neue (FC Kray), Kai Suelmann (Spvg. Schonnebeck), Lars Suelmann (Spvg. Schonnebeck), Ingo Thomas (SV Kray 04), Sven Boltz (TC Freisenbruch), Dirk Roenz (Laufbahn beendet), Carsten Prang (Laufbahn beendet), Boris Kosanovic (Laufbahn beendet)
Trainer: Oliver Vössing

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren