SVE HEESSEN: „Wichtigstes Spiel des Jahres“

10. Dezember 2006, 09:11 Uhr

Das Spiel der Frustrierten findet an diesem Wochenende im beschaulichen Heessen statt.

Das Spiel der Frustrierten findet an diesem Wochenende im beschaulichen Heessen statt. Im Abstiegskracher zwischen der Eintracht und dem Tabellenletzten ASV Ellewick geht es für beide Teams nur noch um das nackte Überleben. Mit einem Sieg will Eintracht-Coach Olaf Pannewig zumindest den Anschluss an das Tabellenmittelfeld wahren. Nicht umsonst kündigte der Trainer die Partie als „wichtigstes Spiel des Jahres“ an.
„Ich will, dass sich die gesamte Mannschaft noch einmal richtig reinhängt“, erklärte Pannewig kämpferisch. Bei der haushohen 0:4-Niederlage gegen Spitzenreiter Recklinghausen am vergangenen Wochenende musste Pannewig teilweise auf A-Jugendspieler zurückgreifen.

„Ich war ja fast schon froh, überhaupt elf Mann beisammen zu haben“, erklärt der Cheftrainer frustriert. Kurz vor dem heißersehnten Abstiegsduell gegen Ellewick entspannt sich zumindest die Ausfallliste: Die Mittelfeldspieler Ansgar Buttermann und Oliver Jahncke signalisierten für die heutige Partie ihre Einsatzbereitschaft. „Das nährt die Hoffnung, dass wir nach vier Niederlagen in Folge wieder die Kurve kriegen“, hofft Pannewig und verweist auf eine ähnlich schwache Bilanz zu Saisonbeginn: „Damals feierten wir mit drei Siegen in Folge ein überraschendes Comeback“.

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren