Der Oberliga-Aufstieg dürfte der Düsseldorfer Zweitvertretung in dieser Spielzeit kaum zu nehmen sein.

DÜSSELDORF II: Abelskis Fortuna-Herz und Ambitionen

"Wir sind gebrandmarkt"

cb
02. Februar 2007, 17:30 Uhr

Der Oberliga-Aufstieg dürfte der Düsseldorfer Zweitvertretung in dieser Spielzeit kaum zu nehmen sein.

Der Oberliga-Aufstieg dürfte der Düsseldorfer Zweitvertretung in dieser Spielzeit kaum zu nehmen sein. Daher kann oder muss man sich frühzeitig um die Kader-Zusammenstellung für die kommende Spielzeit kümmern.
Denn die guten Leistungen der eigenen Kicker wecken sicherlich auch die Aufmerksamkeit anderer Vereine. Allerdings warnt Ben Abelski, den ersten vor dem zweiten Schritt zu machen. "Eigentlich darf nichts mehr passieren. Aber wir sind durch den verpassten Aufstieg aus dem letzten Jahr gebrandmarkt. Daher werden wir nicht nachlassen." Was auch Coach Goran Vucic nicht macht, wie der Mittelfeld-Mann bestätigt: "Er zieht keine Handbremse an, im Gegenteil, wir machen fast mehr als vor der Hinrunde. Und wir nehmen das Programm gut an."

Denn der 24-Jährige stellt klar: "Keiner dachte, dass man im Winter so einen großen Vorsprung hat. Jetzt wollen wir die Oberliga aber klar angehen. Was dann ab dem Sommer passiert, muss man abwarten." Denn Abelskis Vertrag bei der Fortuna läuft aus, noch ist nicht klar, was der Kicker macht. Nach einem Mittelfußbruch ist Abelski wieder komplett fit und hat daher Ambitionen, auch höherklassig nochmals anzugreifen. Bei der Fortuna kam er bisher nur auf drei Einsätze in der ersten Elf. Daher grübelt Abelski noch, wohin die Reise gehen soll. "Wir haben uns noch nicht konkret unterhalten. Aktuell ist es schwer, in die erste Mannschaft zu kommen, aber mein Herz hängt an diesem Verein. Andererseits habe ich es noch nicht aufgegeben, weiter oben Fuß zu fassen, daher halte ich die Ohren offen."

Vorher könnte es aber noch ein Gespräch mit Uwe Weidemann, Trainer der Regionalligatruppe, geben. Abelski: "Der Kontakt zu ihm ist nicht abgerissen, wir haben eigentlich ein ganz gutes Verhältnis. Eventuell suche ich mal die Unterhaltung, um meinen Stellenwert zu erfahren. Wenn er mir sagen würde, für mich ist hier Schluss, müsste ich mich wohl anderweitig umsehen."

Zusatz von Abelski: "Leider wurde mein Mittelfußbruch falsch operiert, die Platten sind immer noch drin. Aber ich bin jetzt wieder ohne Beschwerden, die Leidenszeit liegt hinter mir. Damals habe ich gespürt, wie schnell es nach unten gehen kann, warum soll es nicht auch in die andere Richtung gehen. Ich bin überzeugt, ich kann es auch weiter oben packen."cb

Autor: cb

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren