Die Verantwortlichen der Oberhausener Zweitvertretung können sich so langsam aber sicher voll auf die WM konzentrieren, denn der Kader für die kommende Verbandsliga-Serie ist bereits ziemlich voll.

RWO II: Orlovic und Landers-Bruder da, Thema Mehler

cb
12. Juni 2006, 08:37 Uhr

Die Verantwortlichen der Oberhausener Zweitvertretung können sich so langsam aber sicher voll auf die WM konzentrieren, denn der Kader für die kommende Verbandsliga-Serie ist bereits ziemlich voll.

Die Verantwortlichen der Oberhausener Zweitvertretung können sich so langsam aber sicher voll auf die WM konzentrieren, denn der Kader für die kommende Verbandsliga-Serie ist bereits ziemlich voll.

Zuerst zum eigenen Personal, das in der Rückserie mit unglaublich konstanten Leistungen auftrumpfen konnte. Von diesem Team wird auch in Zukunft der größte Teil in Oberhausen spielen, zuletzt verlängerten Muhamed Attris, Ergin Akyuz und Mehmet Özer ihre Verträge. Trainer Günter Abel: "Weitere Mosaiksteinchen, jetzt haben wir fast alle Stammkicker gehalten." "Nur" die Urban-Zwillinge (Tobias nach Herne, Mirko zur ersten Elf) und Schlussmann Marcel Johns (ETB) müssen ersetzt werden, was allerdings nicht leicht fällt, immerhin bekleideten die Zwillinge zentrale Rollen in der Truppe von Abel, der betont: "Im Tor gibt es keine Probleme, da sind wir mit Maik Hoppe und Ishan Yilmaz gut aufgestellt. Aber auf der Zehnerposition haben wir ein Loch, zudem suchen wir für die Sechser-Stelle. Da lassen wir uns aber etwas Zeit, die beiden müssen passen, sollten auch schon etwas erfahren sein." Denn die Kleeblätter haben einiges vor, auch wenn Abel den Ball noch etwas flach hält: "Wir müssen abwarten, wie wir die Urbans ersetzen können. Das erste Ziel bleibt es, Jungs für die erste Mannschaft auszubilden, in der letzten Rückrunde ist das schon ganz gut gelungen. Jetzt müssen wir den Start besser hinbekommen, um uns oben festbeißen zu können, mit dem Abstieg gleich gar nichts zu tun zu haben."

Bei dem Unterfangen können eventuell auch drei Neuzugänge helfen. Klar sind bereits Dejan Orlovic (18), Stürmer aus Homberg und Rene Landers, 18-jähriger Bruder von RWO-Kicker Marcel, der aus Frintrop nach Oberhausen kommt. Beide kickten bereits in der Jugend für RWO. Auch auf der Liste steht der Wülfrather Marcus Mehler, allerdings steht ein Transfer noch nicht fest. Wobei man auch keine Eile hat, schließlich ist erst am 3. Juli das erste Training angesetzt.

Autor: cb

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren