Steffen Freund hat nach dem Rauswurf beim Bundesligisten 1. FC Kaiserslautern einen neuen Verein gefunden. Bis zum Saisonende wechselt der defensive Mittelfeldmann in die englische Premier League zu Leicester City.

Ex-Teufel Freund zu Leicester City

bb
30. Januar 2004, 17:57 Uhr

Steffen Freund hat nach dem Rauswurf beim Bundesligisten 1. FC Kaiserslautern einen neuen Verein gefunden. Bis zum Saisonende wechselt der defensive Mittelfeldmann in die englische Premier League zu Leicester City.

Auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber ist Steffen Freund knapp eineinhalb Wochen nach seinem Rauswurf beim Bundesligisten 1. FC Kaiserslautern fündig geworden. Der 34-jährige frühere Nationalspieler unterschrieb bis zum Saisonende einen Vertrag beim englischen Premier-League-Klub Leicester City. Das teilten die Engländer am Freitag mit.

Zurück auf die Insel

Für Freund ist das Engagement in Leicester, das derzeit auf dem drittletzten Tabellenplatz gegen den Abstieg kämpft, nicht das erste auf der Insel. Der 21-malige Internationale war erst zum Ende der vergangenen Saison nach vier Spielzeiten bei Tottenham Hotspur ausgemustert worden.

Auch in Kaiserslautern war Freund gemeinsam mit dem früheren Kapitän Thomas Hengen und Mittelfeldspieler Markus Anfang von Trainer Erik Gerets wegen mangelnder Perspektive aus dem Kader gestrichen worden. Freunds Vertrag in der Pfalz lief ohnehin mit Saisonende aus, nachdem der Europameister von 1996 erst zu Beginn dieser Spielzeit auf den ausdrücklichen Wunsch des Belgiers verpflichtet worden war.

Autor: bb

Kommentieren