Unzufrieden war Cronenbergs Trainer Bernd Bever mit der Leistung seines Teams beim 2:2-Remis gegen die Reserve von Fortuna Düsseldorf.

CRONENBERG: Lehrgeld bezahlt

dp
20. September 2003, 12:10 Uhr

Unzufrieden war Cronenbergs Trainer Bernd Bever mit der Leistung seines Teams beim 2:2-Remis gegen die Reserve von Fortuna Düsseldorf.

Unzufrieden war Cronenbergs Trainer Bernd Bever mit der Leistung seines Teams beim 2:2-Remis gegen die Reserve von Fortuna Düsseldorf. "Da haben wir Lehrgeld bezahlt", erklärt der Coach. "In der Pause hat die Fortuna taktische Veränderungen vorgenommen und wir haben nicht schnell genug reagiert", ärgert sich der 52-Jährige.

Bever ist mit dem Abschneiden nach drei Spieltagen einverstanden. "Wir müssen uns umstellen. In der Verbandsliga wird viel schneller und direkter gespielt. In der letzten Saison mussten wir nicht immer 100 Prozent geben, um zu gewinnen. Das hat sich jetzt grundlegend geändert", unterscheidet der Trainer das Niveau zur Landesliga.

Wie die Wuppertaler die nötigen Punkte für den Klassenerhalt einfahren wollen, macht Bever deutlich: "Die Heimspiele zu gewinnen ist enorm wichtig. Das ist die Basis."

Autor: dp

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren