FC REMSCHEID: Eine Frage der Ehre

hb
20. Mai 2003, 12:17 Uhr

0:9 Tore lautet die Bilanz des FC Remscheid aus den vergangenen beiden Spielen bei TuSpo Roichrath und gegen den 1. FC Kleve.

0:9 Tore lautet die Bilanz des FC Remscheid aus den vergangenen beiden Spielen bei TuSpo Roichrath und gegen den 1. FC Kleve. Gegen den designierten Aufsteiger in die Oberliga Nordrhein hatte der Tabellen-Letzte nichts zu bestellen, auch wenn eine ähnliche Klatsche wie beim 0:6 im Hinspiel ausblieb.

"Auch wenn wir schon abgestiegen sind, ist es eine Sache des Charakter, die letzten Spiele anständig über die Runden zu bringen", fordert Manager Jürgen Wellmann, dass sich die Elf von Trainer Lothar Steinhauer am kommenden Sonntag, wenn es zum Abschluss der Saison zum ebenfalls noch Aufstiegs-ambitionierten SV Straelen geht, noch einmal teuer verkauft.

Der Funktionär selbst wird dem Verein wohl nun doch erhalten bleiben. "Ich bin seit zwölf Jahren hier und im Grunde Mitbegründer des Vereins in seiner jetzigen Form", bemerkt Wellmann, der schon fleißig am Neuaufbau für die Landesliga bastelt. "Falls ich nicht irgend wo anders eine Festanstellung bekomme, mache ich in Remscheid nebenberuflich weiter." Nach Patrick Konopka und Taner Kurmali ist Miguel Lopez der dritte Neuzugang für die kommende Saison. Der 21-Jährige Mittelstürmer kommt vom A-Kreisligisten BV 10 Remscheid und führt momentan die Torschützen-Liste des Kreises an.

Autor: hb

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren