Landesliga 2: 3. Spieltag, Vorschau & Expertentipp

Der SSV muss punkten

ak
25. August 2006, 23:30 Uhr

In der Landesliga Westfalen 2 mussten die Favoriten bisher Federn lassen. Mit dem SV 04 Attendorn steht der Vorjahresvierte mit sechs Punkten und 7:2 Toren an der Tabellenspitze. Landesliga-Absteiger SSV Hagen muss sich auf heimischem Platz gegen den SC Plettenberg durchsetzen, um einen Fehlstart zu verhindern. Die Lokalrivalen Hasper SV und SpVg Hagen müssen sich gegen den FSV Werdohl bzw. SV 10 Hohenlimburg beweisen.

Die stark verjüngte SSV Hagener Truppe (allein 18 Akteure im aktuellen Kader sind zwischen 18 und 22 Jahren alt) muss im Heimspiel gegen den SC Plettenberg dringend punkten, um einen Fehlstart zu verhindern, machte doch Trainer Markus Gerwien vor Beginn der Serie gerade einen guten Start als Schlüssel für eine erfolgreiche Saison aus. Mit nur einem Punkt aus den prestigeträchtigen Derbys gegen den Hasper SV und die SpVg Hagen lässt das erste Erfolgserlebnis zumindest bis Sonntag auf sich warten.

Der SSV-Gegner des vergangenen Spieltags, die SpVg aus Hagen, empfängt unterdessen den SV 10 Hohenlimburg. Viel mehr als ein Punkt ist jedoch wohl trotz Heimspiels nicht eingeplant. Immerhin bewiesen die ambitionierten Gegner aus Hohenlimburg eindrucksvoll ihre Auswärtsstärke: 5:1 wurde vor Wochenfrist Rot-Weiß Lennestadt-Grevenbrück abgefertigt.

Der dritte Hagener Verein, der Hasper SV, hat am Wochenende ebenfalls ein Heimspiel: der FSV Werdohl ist zu Gast. Die „Blauen“ dürften mit breiter Brust aufspielen: sechs Punkte und Platz zwei geben allen Grund für Selbstvertrauen. Sollte die Serie gegen den FSV fortgesetzt werden können, wäre der Traumstart perfekt.

Autor: ak

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren