Als RevierSport am Samstag versuchte, VfL-Trainer Franz-Josef Kneuper an die Strippe zu bekommen, eröffnete der Coach gerade seine Roller-Saison. Kneuper, der begeisterter 125'er Vespa-Fahrer ist, machte sein rotes Geschoss Sommer fit.

VFL SCHWERTE: Spielabbruch gegen RW Lüdenscheid

tr
23. April 2005, 21:45 Uhr

Als RevierSport am Samstag versuchte, VfL-Trainer Franz-Josef Kneuper an die Strippe zu bekommen, eröffnete der Coach gerade seine Roller-Saison. Kneuper, der begeisterter 125'er Vespa-Fahrer ist, machte sein rotes Geschoss Sommer fit.

Als RevierSport am Samstag versuchte, VfL-Trainer Franz-Josef Kneuper an die Strippe zu bekommen, eröffnete der Coach gerade seine Roller-Saison. Kneuper, der begeisterter 125'er Vespa-Fahrer ist, machte sein rotes Geschoss Sommer fit. "Ich habe gerade die Batterie eingesetzt", erzählte Kneuper.
Das hätte er lieber auch am Freitag Abend mit der Flutlichtanlage machen sollen. Denn plötzlich standen die Kicker ohne Licht auf dem "Schützenhof", Schiedsrichter Mehmet Ercan aus Hamm musste die Partie abbrechen. "15 Jahre lang läuft das Ding ohne Probleme", fasste sich Kneuper an den Kopf. "Dann verlegen wir mal ein Match auf Freitag Abend und die Ablage spinnt herum."

Es lief die 63. Minute im Punktspiel zwischen dem VfL Schwerte und RW Lüdenscheid. Die Gastgeber führten nach Toren von Gregor Podeschwa und Christian Hebestreit mit 2:0. In der aufziehenden Dämmerung dann der Versuch, dass Licht anzuknipsen. Doch nach einem kurzen Aufflackern der Birnen war es dunkel. "Ein Kurzschluss", ärgert sich Kneuper, dass das sichergeglaubte elfte niederlagenfreie Spiel abgesagt wurde. 34 Minuten lang versuchten Kneuper und einige Elektriker, die Flutlicht-Anlage wieder in Betrieb zu kriegen, mussten aber erfolglos den Kampf aufgeben. Einen Nachholtermin legten die beiden Clubs zusammen mit dem anwesenden Staffelleiter Alfred Link sofort fest: Mittwoch, 11. Mai, 19.30. Schwertes Co-Trainer Axel Knicker brachte es auf den Punkt: "Wir sind momentan nur durch höhere Gewalt zu stoppen." Lüdenscheid freut es.

Schwerte: Limberg - Aslan, Aydin (40. Vardi), Bornscheuer - Demirci, Hebestreit, Kunze, Podeschwa - Roos, Schink, von Nethen
Lüdenscheid: Eberhardt - S. Hallbauer, Dworrak, Fuhrländer - Yilmaz, Dabovic, Lmcademali, Tsilikas, Knipps, Sarfaraz, Reuber
SR: Mehmet Ercan (Hamm).
Tore: 1:0 Podeschwa (27.), 2:0 Hebestreit (29.)
Zuschauer: 350

Autor: tr

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren