Ganz Hagen ist heiß auf den großen Fußball. Was weniger an den Darbietungen der beiden heimischen Verbandsligateams, sondern an deren Gegner liegt.

HAGEN: Match gegen DFB-Auswahl

gri
23. August 2004, 10:27 Uhr

Ganz Hagen ist heiß auf den großen Fußball. Was weniger an den Darbietungen der beiden heimischen Verbandsligateams, sondern an deren Gegner liegt.

Ganz Hagen ist heiß auf den großen Fußball. Was weniger an den Darbietungen der beiden heimischen Verbandsligateams, sondern an deren Gegner liegt: Am kommenden Dienstag (18.30 Uhr) empfängt eine gemeinsame Mannschaft von SV Hohenlimburg 10 und SSV Hagen im Kirchenbergstadion die aktuelle Fußball-Lehrer-Auswahl des DFB.

Und die hat es durchaus in sich, wie Hohenlimburgs Coach Horst Quade bestätigt: "Wir haben für jeden was dabei. Namen wie Mike Büskens und Olaf Thon ziehen immer gut, für Dortmund-Fans haben wir Paul Lambert, für die Gladbacher Uwe Kamps." Zudem geben sich Größen wie Olaf Janßen (1. FC Köln), Karsten Bäron (Hamburger SV) und Frauen-Weltmeisterin Maren Meinert (FFC Brauweiler) die Ehre. Betreut wird die Profi-Auswahl von DFB-Ausbildungsleiter Erich Rutemöller.

Auch die Hagener wollen attraktiven Fußball präsentieren, wie SSV-Co-Trainer Uwe Krensel bestätigt: "Das Spiel soll den Fans und meinen Jungs Spaßen machen, daher wird offensiv und nicht ganz so hart gezockt." Das werden Quade und SSV-Coach Christian Hampel ihrer Auswahl mit auf den Weg geben.

Den fußballerischen Leckerbissen hat vor allem Quades guter Kontakt zu Lehrgangsteilnehmer Olaf Janßen ermöglicht. "Ich bin seit etwa 20 Jahren gut mit Olaf befreundet, außerdem haben wir frühzeitig wegen der Partie angefragt", erläutert der Coach. Dadurch wurde auch möglich, dass alle Sportler mit nach Hagen kommen. Diejenigen, die nicht auflaufen, werden ab etwa 16 Uhr Autogramme schreiben.

Das Match hat schon im Vorfeld durchaus Aufschlüsse über die in einer Woche beginnende Saison gegeben - wenn auch nicht aus sportlicher Sicht. "Unser Kapitän Gregor Klöser war nominiert, hat jetzt aber freiwillig verzichtet, um einem Jüngeren die Chance zu geben", freut sich Quade, dass der Teamgeist in seiner Mannschaft stimmt.

Die Organisatoren rechnen mit 500 Zuschauern und wollen, je nach Resonanz, auch zukünftig den großen Fußball in die Region holen. "Vielleicht klappt es im nächsten Jahr mal mit Dortmund oder Schalke", blickt Quade voraus. Und scheint in Gedanken schon die aktuellen Bundesliga-Stars in Hagen zu begrüßen. gri

Aufstellung:
Hohenlimburg: Andreas Braun, Nermin Ramic, Dominique Schaub, Tim Hellmeier, Ronald Ogonda, Karsten Werlein, Markus Pownug und Erdem Hastemir
SSV Hagen: Kevin Frenz, Arnold Dyballa, Andreas Pannewitz, Idrissa Coulibaly, Marko Schott, Tim Spitzer, Jörg Sauerland und Spielertrainer Christian Hampel

Autor: gri

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren