Mit einem 2:1-Sieg beim Orts-Nachbarn und letztjährigen Klassengefährten TuS Iserlohn haben die Sportfreunde Oestrich die Vorherrschaft in der Sauerland-Stadt klar gestellt.

SF OESTRICH: Trainingslager im Bayerischen Wald

hb
10. August 2004, 14:53 Uhr

Mit einem 2:1-Sieg beim Orts-Nachbarn und letztjährigen Klassengefährten TuS Iserlohn haben die Sportfreunde Oestrich die Vorherrschaft in der Sauerland-Stadt klar gestellt.

Mit einem 2:1-Sieg beim Orts-Nachbarn und letztjährigen Klassengefährten TuS Iserlohn haben die Sportfreunde Oestrich die Vorherrschaft in der Sauerland-Stadt klar gestellt. „Obwohl sich der TuS gut verkauft hat, besaßen wir etliche Möglichkeiten und haben uns insgesamt zu schwach im Abschluss präsentiert“, monierte SFO-Coach Oliver Ruhnert. Die Tore für seine Elf erzielten Christian Werner und Samer Tahri.

Am kommenden Donnerstag geht der Tabellendritte des Vorjahres auf große Reise. Für vier Tage lang weilt der ehemalige Oberligist im Bayerischen Wald im Örtchen Eging am See (Nähe Passau). „Es muss nicht immer das Hochsauerland sein“, grinst Ruhnert, der von Trainingslagern auf dem eigenen Vereinsgelände, wie es zum Beispiel der TuS Sundern jüngst pflegte, nichts hält. „Nein, die Luftveränderung tut einer Mannschaft immer gut. Zwei Wochen vor dem Saisonstart ist das genau die richtige Gelegenheit, um sich richtig auf die Meisterschaft einzustimmen.“

Pünktlich zur Abfahrt werden auch die Urlauber Michael Dolezych und Achilleas Courtoglou wieder in Oestrich eingetroffen sein. Neben dem verletzten Michael Gruschka fehlt dann nur Aykan Kutlu, der sich am Donnerstag in die Ferien verabschiedete und erst am 26. August wieder zurück kehrt.

Autor: hb

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren