Die Germania aus Gladbeck scharrt mit den Hufen. Am Freitag bittet Coach Frank Schiel seine Mannschaft zum ersten Aufgalopp.

G. GLADBECK - Schiels Prüfungs-Prozedur

tr
06. Juli 2004, 11:06 Uhr

Die Germania aus Gladbeck scharrt mit den Hufen. Am Freitag bittet Coach Frank Schiel seine Mannschaft zum ersten Aufgalopp.

Die Germania aus Gladbeck scharrt mit den Hufen. Am Freitag bittet Coach Frank Schiel seine Mannschaft zum ersten Aufgalopp.

Aber bevor der 39-Jährige endlich wieder auf dem Platz steht hat er eine stressige Woche vor sich. Von Montag bis Freitag muss Schiel in der Sportschule Kaiserau die Schulbank drücken. Grund: seine Trainer-C-Lizenz. In der folgenden Woche stehen am Montag und Dienstag die Prüfungen an. "Hoffentlich habe ich dann alles hinter mir", hat die Prüfungs-Prozedur Schiel bereits fest im Griff.

Lockerer wird der ehemalige Hasseler beim Blick auf die neue Saison. "Wir sind in eine sehr starke und ausgeglichene Liga eingruppiert worden", freut sich Schiel auf die Duelle mit dem SSV Hagen, Westfalia Herne und den Sportfreunden aus Oestrich. "Es wird schwer, einen guten Platz zu erreichen", ist Schiel realistisch, schiebt aber in Richtung seiner Kollegen nach: "Wenn ich in RevierSport lese, dass etliche arrivierte Trainer die Favoritenrolle an Hagen und uns weitergeben, kann ich nur schmunzeln. Ich mache so etwas bestimmt nicht. Wir machen uns vor niemandem ins Hemd."

Zwar sind die Kaderplanungen so gut wie abgeschlossen, aber Gladbeck hätte noch einen freien Platz zu vergeben. "Wenn sich noch ein guter Stürmer findet, werden wir zuschlagen", ist für Schiel eine Angriffs-Verpflichtung aber kein Muss. Dass André Kurtkowiak vom SC Hassel die Germania verstärken soll dementiert Schiel: "Ich habe zwar noch mit ihm zusammen gespielt, aber wir haben keine Gespräche geführt. Die Defensive steht sowieso, deshalb ist er kein Thema."

Der Gladbecker Kader
Tor: Sascha Vitolins, Dave Nikolowski (SV Lembeck A-Jgd.) Abwehr: Kai Barwich (SV Schermbeck), Edin Bicic, Engin Ciplak (Teut. Waltrop), Mesut Güler, Ahmet Özkaya, René Woischny (STV Horst) Mittelfeld: Frank Schiel, Benjamin Grigo (SV Bottrop), Marcel Hester, Daniel Kaczor (FC Recklinghausen), Fabian Metzdorf, Sören Schürer (SV Lembeck A-Jgd.), Sebastian Stempel (FC Bocholt) Angriff: Emil Bicic, Christian Hoppius, Richard Baron (beide SV Schermbeck), Tezcan Tuna Abgänge: Marc Magnier, Hüseyin Kodaman Dirk Cholewinski, Engin Korodayi, Ceyhan Karadoyi, Christof Zeidler, Guido de Wendt (alle Ziel unbekannt)

Autor: tr

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren