Die SSV Buer verliert ihren absoluten Leistungsträger. Kadir Mutluer wird in der kommenden Saison beim VfB Hüls spielen.

SSV BUER - Mutluer nach Hüls

hb
08. April 2004, 09:47 Uhr

Die SSV Buer verliert ihren absoluten Leistungsträger. Kadir Mutluer wird in der kommenden Saison beim VfB Hüls spielen.

Die SSV Buer verliert ihren absoluten Leistungsträger. Kadir Mutluer wird in der kommenden Saison beim VfB Hüls spielen. "Vollzug kann ich noch nicht melden, aber das ist sehr konkret", nickt Horst Darmstädter, Manager beim Oberligisten.

Mit der Verpflichtung des Türken kamen die Marler dem SC Hassel zuvor, der auch an Mutluer interessiert war. "Wir haben uns mit ihm unterhalten, zuletzt aber unsere Bemühungen um ihn eingestellt", winkt Thomas Kortmann, Sportlicher Leiter der Gelsenkirchener, ab. "Eigentlich will er aber gar nicht von uns weg", weiß dagegen SSV-Präsident Bauer, dass sich der Spielmacher mit Torjäger-Instinkt an der "Löchterheide" wohl fühlt. Letztlich geben die bessere sportliche wie finanzielle Perspektive den Ausschlag für einen Wechsel in die höhere Liga.

Ansonsten ist man beim Aufsteiger in Sachen personeller Planungen für die kommende Saison im grünen Bereich. Bis auf Mutluer wollen alle Spieler des aktuellen Aufgebots bleiben. Dazu stoßen zwei bis drei externe Neuzugänge sowie zwei Talente aus der eigenen Jugend. Diese heißen Steven Engler, Bruder des "Rothosen"–Kapitäns Tim, und Chris Chlodek. Letztere ist auf der Manndecker-Position zu Hause, während der jüngere Engler im Mittelfeld aufläuft. "Wir gehen davon aus, dass die Jungs ihr Ja-Wort auch halten. Klarheit darüber wollen wir bis spätestens Ende April haben", teilt Bauer mit.

Autor: hb

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren