Der Lüner SV ist auf der Suche nach einem neuen Sportlichen Leiter noch nicht fündig geworden.

LÜNER SV: Suche nach Sportlichem Leiter geht weiter

Entspannter Job

26. Januar 2007, 09:18 Uhr

Der Lüner SV ist auf der Suche nach einem neuen Sportlichen Leiter noch nicht fündig geworden.

Seitdem der multifunktionale Helmut Krause vor einem Jahr das Amt niedergelegt hatte, ist es verwaist. Eigentlich wollten die Verantwortlichen um "Vize" Dirk Hartmann den Mann ihrer Wahl bis Ende Januar präsentieren, doch das wird nicht klappen. "Wir sind mit einigen Kandidaten in Gesprächen, aber da ist noch nichts konkret", winkt Geschäftsführer Peter Marx ab.

Zu derzeit in Lünen kursierenden Namen wie dem des Lüner Ex-Trainers Uwe Höhn (derzeit VfB 08 Lünen) und Peter Wirsching (A-Jugendcoach SuS Olfen) bezieht das Vorstandsmitglied zwar nicht Stellung. Über eine interne Lösung ist aber nachgedacht worden. "Wir haben André Brösch gefragt, ob er Interesse an diesem Posten hätte. Der "will aber noch ein Jahr spielen", erfuhr Marx nach einem Gespräch mit dem Routinier.

Der künftige Teammanager hat einen entspannten Job und soll vor allem Spielertrainer Mark Bördeling entlasten. Der hatte in den vergangenen Monaten diese Aufgabe mitübernommen und kann sich alsbald wieder vorwiegend um die bestehende Mannschaft kümmern. Große Aktivitäten auf dem Transfermarkt sind nicht geplant. "Zwölf Spieler des jetzigen Kaders haben Verträge bis 2008", teilt Marx mit. "Mit zwei, drei potenziellen Zugängen sind wir gerade im Gespräch. Insgesamt werden wie maximal fünf Neue dazu und einige Jungs aus dem Nachwuchs in die Erste hoch holen.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren