Rund vier Stunden nach Abpfiff des „Meisterstücks“ gegen Borussia Mönchengladbach kommen langsam die letzten Spieler zum gemeinsamen Essen beim Italiener an.

BVB: Die Meister feiern

"Es ist einfach ein wunderbares Gefühl"

22. April 2012, 00:54 Uhr

Rund vier Stunden nach Abpfiff des „Meisterstücks“ gegen Borussia Mönchengladbach kommen langsam die letzten Spieler zum gemeinsamen Essen beim Italiener an.

Wie schon im Vorjahr hat sich das Meisterteam im Restaurant „Piazza Navona“ im Dortmunder Osten eingefunden. Die Lokalität wird nicht nur von zahlreichen Fernsehteams und Fotografen belagert. Auch rund 150 Fans empfingen ihre Helden mit großem Jubel.

[gallery]2566,0[/gallery]
Wie es sich gehört, fuhr als Erster Mannschaftskapitän Sebastian Kehl samt Frau vor und das, obwohl der Sohnemann daheim zuerst noch ins Bett gebracht werden musste. Der war aber sicherlich auch sehr müde, hatte er doch nach dem Schlusspfiff mit seinem Papa auf dem Rasen gefeiert und unter dem Jubel der Südtribüne sogar ein Tor geschossen.

Der Siegtorschütze vom 2:1-Derbysieg gegen den FC Schalke lobte noch einmal seine Mitspieler. „Riesenkompliment an die Mannschaft. Es war dieses Mal noch schwieriger als im letzten Jahr. Es ist einfach ein wunderbares Gefühl. Vielleicht wird mein Sohn eines Tages verstehen, was das alles bedeutet.“ Und dann sorgte Kehl noch dafür, dass die vor dem Restaurant ausharrenden Fans nicht zu kurz kommen und brachte kurzerhand eine Ladung Bier nach draußen.

[gallery]2567,0[/gallery]
Ausschweifende Reden wurden bislang noch nicht geschwungen, Spieler und Verantwortliche lassen es sich bei zahlreichen Fischspezialitäten einfach nur gut gehen. Um 0.37 Uhr war es Kevin Großkreutz, der als letzter aktueller Spieler eintraf, kurze Zeit später aber schon wieder verschwand. Gegen 1 Uhr schaute dann noch Mohamed Zidan bei seinen alten Kollegen vorbei.

Unterdessen ist die Dortmunder Innenstadt weiterhin eine einzige schwarz-gelbe Partymeile. Die Kneipen platzen aus allen Nähten und auch auf dem Alten Markt feiern trotz der teils kräftigen Regenschauer tausende Anhänger frenetisch ihre Lieblinge.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren