Mit dem 13. Sieg im 17. Saisonspiel hat sich der AS Rom die

AS Rom verteidigt die Spitze erfolgreich

bb
18. Januar 2004, 22:34 Uhr

Mit dem 13. Sieg im 17. Saisonspiel hat sich der AS Rom die "Wintermeisterschaft" in der Serie A gesichert. Juventus Turin und der AC Mailand bleiben nach ihren "Dreiern" in der Verfolgerrolle.

Der AS Rom hält in der italienischen Meisterschaft seine Verfolger auf Distanz und darf sich zudem über den inoffiziellen Titel des "Wintermeisters" freuen. Der frühere Klub von DFB-Teamchef Rudi Völler gewann am 17. Spieltag 3:1 gegen Aufsteiger Sampdoria Genua und verteidigte mit nunmehr 42 Zählern erfolgreich die Tabellenspitze. So viele Zähler hatte zur Saisonhalbzeit noch kein Klub in der Serie A.

Verfolger und Titelverteidiger Juventus Turin hielt sich beim 4:2 gegen Aufsteiger AC Siena ebenfalls schadlos, liegt aber ebenso drei Zähler hinter dem Spitzenreiter wie der AC Mailand, der mit 1:0 bei Brescia Calcio gewann. Allerdings hat "Milan" erst 16 Spiele absolviert und kann daher noch mit der "Roma" gleichziehen. Stadtrivale Inter leistete sich derweil eine peinliche 0:1-Heimschlappe gegen den FC Empoli. Nachdem Inters Emre mit Gelb-Rot vom Platz musste, machte ein Treffer von Tommaso Rocchi eine Minute vor dem Abpfiff die Überraschung perfekt.

Für den Tabellenführer trafen der norwegische Nationalspieler John Carew (10.) sowie zweimal Italiens "Fußballer des Jahres" Francesco Totti (61., 67.). Für Sampdoria hatte Fabio Bazzani zum 1:0 (6.) getroffen. Die Gäste verloren in der Nachspielzeit noch Morris Carrozzieri durch eine Rote Karte.

Ancona und Perugia bleiben sieglos

Überragender Akteur bei "Juve" war Nationalstürmer Alessandro Del Piero, der in der 15. und 59. Minute jeweils vom Elfmeterpunkt und in der 61. Minute aus dem Spiel heraus traf. Sein Nationalmannschaftskollege David Trezeguet war zum zwischenzeitlichen 2:0 (37.) erfolgreich. Für Siena markierte Nicola Ventola (71., Foulelfmeter, 80.) beide Treffer.

Ohne einen einzigen Sieg auf dem Konto beenden Ancona Calcion und der AC Perugia die Hinrunde. Im direkten Duell gab es ein 0:0 - es was bereits das zehnte Unentschieden für Perugia, Ancona bleibt mit sechs Zählern Tabellenletzter.

Parma und Lazio spielten nur Remis

Udinese Calcio, Klub des früheren deutschen Nationalspielers Carsten Jancker, hatte sich am Samstagabend mit einem 1:1 gegen den Krisenklub AC Parma begnügen müssen, der nach dem 0:1 von Inter Mailand gegen den FC Empoli nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz gegenüber Inter auf Rang fünf liegt und damit weiter von der Teilnahme an der Champions League träumen darf.

Autor: bb

Kommentieren