Der Lüner SV forciert in diesen Tagen die letzten Personalplanungen. Christian Kinder, Sascha Richter und Mehmet-Ali Yildiz sind die noch offenen Posten.

LÜNEN - Zwei Neue fürs Mittelfeld

hb
13. Februar 2006, 11:51 Uhr

Der Lüner SV forciert in diesen Tagen die letzten Personalplanungen. Christian Kinder, Sascha Richter und Mehmet-Ali Yildiz sind die noch offenen Posten.

Der Lüner SV forciert in diesen Tagen die letzten Personalplanungen. Christian Kinder, Sascha Richter und Mehmet-Ali Yildiz sind die noch offenen Posten auf der Kaderliste von Spielertrainer Mark Bördeling, die noch nicht ihre Zusage für einen Verbleib am „Schloss Schwansbell“ gegeben haben. „Mit Christian gibt es in der nächsten Woche ein Gespräch. Wir gehen davon aus, dass er bei uns bleibt“, glaubt Geschäftsführer Peter Marx, dass der torgefährliche offensive Mittefeldspieler seine Unterschrift unter einen neuen Vertrag setzen wird. Yildiz dagegen hat sich zum vorliegenden Angebot noch nicht geäußert.

##Picture:panorama:212##

Mit den beiden Nachwuchs-Leuten Dennis Schmidt und Eren Yilmaz sollen zudem zwei Perspektivspieler an den Verein gebunden werden, die schon in der laufenden Saison Verbandsliga-Luft schnuppern durften.

Völlig offen ist nach wie vor die Zukunft von Sascha Richter. Der Angreifer liebäugelt offenbar nach wie vor mit der Davaria aus Davensberg, nachdem ein Wechsel in der Winterpause gescheitert war (RS berichtete!).

Da die Mannschaft für die nächste Spielzeit im Grunde so gut wie steht, haben die Lüner Verantwortlichen mit der Suche nach weiteren Verstärkungen nun Zeit. „Wir werden noch zwei, drei Spieler dazu holen, dann sind wir durch“, berichtet Marx, der aber bereits einen defensiven sowie einen zentralen Mittelfeld-Mann an der Angel hat.

Autor: hb

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren