Nach zehn Tagen intensiven Trainings steht für den Lüner SV am heutigen Donnerstag (19 Uhr) der erste Höhepunkt der Vorbereitung auf dem Programm.

LÜNER SV: Heute gegen BVB II

hb
26. Januar 2006, 11:20 Uhr

Nach zehn Tagen intensiven Trainings steht für den Lüner SV am heutigen Donnerstag (19 Uhr) der erste Höhepunkt der Vorbereitung auf dem Programm.

Nach zehn Tagen intensiven Trainings steht für den Lüner SV am heutigen Donnerstag (19 Uhr) der erste Höhepunkt der Vorbereitung auf dem Programm. In Rünthe (bei Werne) treffen die Rot-Weißen auf die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund. „Das ist eine Riesenaufgabe für die jungen Spieler, sich mit einer Top-Team aus der Oberliga zu messen“, schnalzt LSV-Spielertrainer Mark Bördeling mit der Zunge. Dass der Vergleich mit dem Profi-Unterbau des BVB für seine Truppe ein wenig zu früh kommt, macht nichts. „Klar sind die Dortmunder körperlich schon weiter als wir, aber wir konnten uns den Termin nicht aussuchen“, winkt der frühere Borusse ab.

Für Neuzugang Dennis Stolzenhoff vom Nachbarn BV Brambauer wird es der erste Auftritt im Lüner Trikot sein. „Für ihn ist die Verbandsliga natürlich eine Umstellung. Mal sehen, ob er ein Kandidat für unsere erste Elf sein kann“, erklärt Bördeling. Keeper Stefan Gosing, der sich im Dezember die Kniescheibe gebrochen hatte, wird dagegen noch länger ausfallen.

Autor: hb

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren