HAMMER SpVg: Gehrmann und Hassa überraschen positiv

dp
27. August 2003, 11:23 Uhr

Warten auf den Saisonstart. In einer Woche gastiert Davaria Davensberg bei der Hammer SpVg. "Endlich geht es los", fiebert Spieler-Trainer Marc Bördeling dem kommenden Sonntag entgegen.

Warten auf den Saisonstart. In einer Woche gastiert Davaria Davensberg bei der Hammer SpVg. "Endlich geht es los", fiebert Spieler-Trainer Marc Bördeling dem kommenden Sonntag entgegen.

Trotz der positiven Eindrücke gab es auch Probleme in Hamm. "Unsere Trainings-Bedingungen sind alles andere als optimal", schimpft der Coach. Weil die Plätze von der Stadt aus gesperrt sind, muss die Mannschaft auf den bei Fußballern ungeliebten "roten Rasen" ausweichen. "Der Aschenplatz hat zudem einige Löcher. Die Verletzungsgefahr erhöht sich dabei", sorgt sich der Spieler-Trainer.

Mit der Vorbereitung ist Bördeling nicht rundum zufrieden. "Ich hatte nie die komplette Mannschaft zu Verfügung. Immer war der eine oder andere Spieler im Urlaub", erläutert der Ex-Rhynerner die Schwierigkeit. Somit konnte sich das Team nicht richtig einspielen.

Dagegen gefiel Bördeling die schnelle Integration einiger neuer Akteure. "Besonders Florian Gehrmann und Sebastian Hassa haben mich überzeugt", freut sich Bördeling über die jugendlichen Neuzugänge.

Verzichten muss der Coach zur Zeit auf Sören Wolters. Beim Pokalspiel gegen Langenbochum zog er sich eine Platzwunde an der Lippe zu, die genäht werden musste. "Die Wunde hat sich entzündet. Sören wird eine Zeit lang nicht zu Verfügung stehen", bedauert Bördeling den Ausfall.

Den letzten Feinschliff holen sich die Kicker seit Freitag im Trainingslager. Wie in den Vorjahren traf sich der gesamte Kader traditionell in der Hammer Jugendherberge "Haus Sylberg". Dort werden bis einschließlich heute die letzten taktischen Dinge einstudiert, um für den Saisonauftakt gewappnet zu sein.

Autor: dp

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren