Birmingham City muss in der englischen Premier League vorerst auf Christophe Dugarry verzichten. Der frühere französische Nationalspieler wurde wegen einer Tätlichkeit für drei Spiele gesperrt.

Dugarry wegen Tätlichkeit für drei Spiele gesperrt

tok
14. Januar 2004, 20:22 Uhr

Birmingham City muss in der englischen Premier League vorerst auf Christophe Dugarry verzichten. Der frühere französische Nationalspieler wurde wegen einer Tätlichkeit für drei Spiele gesperrt.

Wegen einer Tätlichkeit hat der englische Fußballverband Christophe Dugarry von Birmingham City gesperrt. Für drei Spiele wird der frühere französische Fußball-Nationalspieler seiner Mannschaft in der englischen Premier League fehlen. Der ehemalige Welt- und Europameister hatte in der Begegnung gegen die Blackburn Rovers seinem Gegenspieler Craig Short mit einem Ellbogen-Check das Nasenbein gebrochen. Schiedsrichter Graham Barber hatte den Vorfall abseits des Ballgeschehens nicht bemerkt, das Urteil erfolgte aufgrund von TV-Bildern.

Autor: tok

Kommentieren