Hallo Georg Kreß, haben Sie sich vom Schock, vor dem Abflug ins Trainingslager auf Mallorca wegen Platzangst wieder aus dem Flugzeug gestiegen zu sein, erholt?

MÜNSTER: Nachgefragt bei Coach Georg Kreß

tt
01. Februar 2007, 22:00 Uhr

Hallo Georg Kreß, haben Sie sich vom Schock, vor dem Abflug ins Trainingslager auf Mallorca wegen Platzangst wieder aus dem Flugzeug gestiegen zu sein, erholt?

Hallo Georg Kreß, haben Sie sich vom Schock, vor dem Abflug ins Trainingslager auf Mallorca wegen Platzangst wieder aus dem Flugzeug gestiegen zu sein, erholt?

Warum? Ich hatte zwei Wünsche: Ein Mal in der Pilotenkabine sitzen und einen Jet steuern, dazu noch ein Mal in der Rubrik "Sportler der Woche" im RevierSport auftauchen. Beides ist mir gelungen. Ich bin zufrieden.

Zum Sportlichen: Alles im "grünen Bereich" bei Ihren Preußen?

Wir hatten in Spanien eine nahezu perfekte Woche. Während in Deutschland richtig schlechtes Wetter herrschte, konnten wir unter optimalen Bedingungen arbeiten. Danke noch Mal an Friedhelm Runge vom WSV Borussia, dass wir eine Woche später geflogen sind und das Mist-Wetter so umgehen konnten.

Gibt es einen sogenannten Gewinner der Vorbereitung?

Die Neuzugänge Björn Mehnert, Marco Antwerpen und Grover Gibson setzen schon Akzente, dazu hat Marius Sowislo an seine gute Vorrunden-Form angeknüpft. Wir haben mehr Alternativen und die ohnehin schon gute Truppe noch einen Tick verbessert.

Was machen die "Sorgenkinder" Alex Ende, Ansgar Brinkmann, Lars Kampf und Frank Mayer?

Ende geht nach seinem schweren Kieferbruch wieder voll in die Kopfball-Situationen, ist insgesamt gut dabei. Brinkmann ist wieder fit und will seine wahrscheinlich letzte Saison als Aktiver mit dem Aufstieg krönen. Mayer war wegen einer Oberschenkel-Zerrung ein paar Tage raus, dazu ist Lars Kampf wegen seiner Roten Karte aus dem Lippstadt-Spiel noch drei Partien gesperrt.

Ein Satz zum Duell mit Hamm am Freitag?

Das 0:0 aus dem Hinspiel war ein enges Ding, wir müssen zuhause unseren Anspruch durchsetzen und versuchen, gleich mit einem Sieg ins neue Jahr zu starten. Wenn bei der Zuschauerzahl eine "3" vorne steht, wäre das eine schöne Sache.

Autor: tt

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren