Bezirksligist SG Altenessen durchlebt ein echtes Seuchenjahr. Am vergangenen Spieltag rutschten die ambitionierten Essener erstmals auf einen Abstiegsplatz ab.

SG Altenessen

"Wir steigen definitiv nicht ab"

Martin Herms
29. März 2012, 16:24 Uhr

Bezirksligist SG Altenessen durchlebt ein echtes Seuchenjahr. Am vergangenen Spieltag rutschten die ambitionierten Essener erstmals auf einen Abstiegsplatz ab.

Im Kalenderjahr 2012 konnten die Altenessener bis dato nur einen mageren Punkt auf der Habenseite verbuchen. Für Trainer Jörg Dohmann liegen die Ursachen für die Misere auf der Hand. Das Verletzungspech nahm in dieser Spielzeit am Kuhlhoffbad überhand. Zwischenzeitlich musste der Übungsleiter den Ausfall von 14 Akteuren verkraften. "So etwas habe ich in meiner Trainerlaufbahn noch nicht erlebt. Natürlich haben wir nicht immer gut gespielt, aber keine Mannschaft in dieser Liga könnte diese Probleme kompensieren", klagt Dohmann.

[box_userticker]

Die missliche Personallage dürfte sich auch in den kommenden Wochen nicht nachhaltig entspannen. Akteure wie Toptorjäger Marius Topolko, der nach langer Leidenszeit wieder im Kader steht, haben noch längst nicht ihr normales Niveau erreicht. Dohmann erwartet daher von seinen Rekonvaleszenten einen noch größeren Einsatz: "Die Jungs, die zurückgekommen sind, müssen in dieser Situation einfach mehr Gas geben als je zuvor. In dieser Hinsicht bin ich mit meinen Spielern sehr zufrieden. Am Einsatz hat es bisher ganz sicher nicht gelegen."

"Ein Spiel wie jedes andere"

Viel Zeit bleibt den Blau-Weißen jedoch nicht, um die Kurve zu kriegen. Am kommenden Sonntag kommt es zum Kellerduell mit dem wiedererstarkten Team von RuWa Dellwig. Dohmann ist merklich bemüht, den Druck von seinen Schützlingen zu nehmen. Es sei ein "Spiel wie jedes andere", versichert der Linienchef: "Einige Brocken aus den oberen Regionen der Tabelle liegen bereits hinter uns. Wir können noch gegen alle direkten Konkurrenten punkten. Deshalb wird das Duell gegen Dellwig keine Vorentscheidung bringen", meint Dohmann, der sich hinsichtlich des Klassenerhalts nach wie vor optimistisch äußert. Mit dem Thema Abstieg habe seine Elf nichts zu tun: "Wir nehmen dieses Wort nicht in den Mund, denn wir werden definitiv nicht absteigen. Die Rückendeckung vom Verein ist vorhanden und die Truppe wird dieses Vertrauen zurückzahlen."

Autor: Martin Herms

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren