Bei Nico Michaty von einer Eingewöhnungszeit zu sprechen, wäre wohl etwas übertrieben.

VFL BOCHUM II: Güclü noch zehn Wochen auf Eis

18. Januar 2007, 10:58 Uhr

Bei Nico Michaty von einer Eingewöhnungszeit zu sprechen, wäre wohl etwas übertrieben.

Bei Nico Michaty von einer Eingewöhnungszeit zu sprechen, wäre wohl etwas übertrieben. Der neue Coach des "kleinen" VfL Bochum weiß genau, worauf er sich eingelassen hat. "Ich kenne einen Großteil der Spieler, habe keine Schwierigkeiten, die Jungs zu erreichen", berichtet der gleichzeitige Bundesliga-"Co".
Und das konnte man auch deutlich bei den Hallen-Auftritten erkennen, bei denen der VfL zu überzeugen wusste. "Das lief ganz gut", nickt Michaty, der allerdings den Budenzauber nicht überbewerten will, sondern viel lieber auf die Meisterschaft blickt. "Es wird für uns natürlich sehr schwer, ganz oben anzugreifen, aber wir werden unsere kleine Chance wahren. Die Liga ist sehr stark besetzt, Münster, Verl und Lippstadt präsentieren sich hervorragend. Dennoch wollen wir uns in der Rückrunde nicht verstecken. Im Gegenteil: wir greifen an."

Gedulden muss sich dabei allerdings Dilaver Güclü, der nach seiner Schulter-OP rund zehn Wochen ausfallen wird. "Sein Ausfall schmerzt, aber zum Glück haben wir die Hallenauftritte bis auf einige kleinere Wehwehchen schadlos überstanden", freut sich der 33-Jährige, der lediglich auf Neuzugang Christian Schlösser verzichten muss, der nach einer leichten Blutvergiftung mit Antibiotika behandelt wird. "Aber es ist nichts ernstes, Christian wird in den nächsten Tagen wieder voll dabei sein", kann Michaty Entwarnung geben.
Auf der Suche nach einem neuem Torwart ist der VfL noch nicht fündig geworden. "Unser Keeper Andreas Luthe hat sich gut entwickelt und ich traue ihm einiges zu, aber wir brauchen unbedingt einen zweiten Mann auf der Linie", macht Michaty deutlich. "Der Kader ist mit 17 Feldspielern und einem Keeper sehr dünn besetzt, aber wir werden keinen Schnellschuss starten, sondern das Problem dann lieber intern lösen."

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren