Für zehn Millionen Euro bestreitet Real Madrid ein Testspiel gegen die südafrikanische Nationalelf. Der spanische Rekordmeister will so am 3. März die Refinanzierung seines Starensembles vorantreiben.

Real bekommt zehn Millionen für Testspiel

ko
13. Januar 2004, 14:58 Uhr

Für zehn Millionen Euro bestreitet Real Madrid ein Testspiel gegen die südafrikanische Nationalelf. Der spanische Rekordmeister will so am 3. März die Refinanzierung seines Starensembles vorantreiben.

Da klingelts in der Kasse. Um die Gehälter seines Starensembles refinanzieren zu können, schreckt Real Madrid auch nicht vor einem Testspiel zwischen den Achtelfinalbegegnungen der Champions League gegen Bayern München zurück. Der spanische Rekordmeister spielt am 3. März in Johannesburg gegen Südafrikas Nationalmannschaft, erhält dafür von dessen Regierung zehn Millionen Euro. Einzige Bedingung: Real muss mit seinen sechs Superstars Zinedine Zidane, David Beckham, Ronaldo, Raul, Figo und Roberto Carlos antreten. Die Promotionpartie findet im Zuge der Bewerbung Südafrikas für die WM 2010 statt. Die Achtelfinals gegen den FCB finden am 24. Februar und 10. März statt.

Für die spanischen Medien ist der Megadeal Beweis genug für die internationale Ausnahmestellung des derzeitigen Tabellenzweiten der Primera Divison. "Zehn Millionen Euro für ein einziges Spiel zeigen, dass Real das Nonplusultra im Weltfußball ist", kommentierte der Radiosender "Cadena Ser".

Autor: ko

Kommentieren