Borzek gibt Gas! Michael Borzek wurde vom ETB nachträglich für den aktuellen Kader und die restliche Spielzeit in der Oberliga Nordrhein gesichert.

ETB: Zuletzt Erle, jetzt wieder Präsentation

Borzek gibt Gas

og
12. Februar 2007, 09:24 Uhr

Borzek gibt Gas! Michael Borzek wurde vom ETB nachträglich für den aktuellen Kader und die restliche Spielzeit in der Oberliga Nordrhein gesichert.

Borzek gibt Gas! Michael Borzek wurde vom ETB nachträglich für den aktuellen Kader und die restliche Spielzeit in der Oberliga Nordrhein gesichert. Allerdings als Kurzarbeiter, spielberechtigt ist der ehemalige RWE-Akteur ab dem 29. März, beim Landesligist Erle hat sich der 1,86 Meter-Allrounder am 29. Dezember 2006 abgemeldet, allerdings wurde der Deal nicht beim Verband bis zum Ende des Wechselfensters am 31. Januar in trockene Tücher gebracht. Konsequenz: Die dreimonatige Sperrfrist muss eingehalten werden, so dass ETB-Coach Frank Kontny den 26-Jährigen am Sonntag, 1. April, ab 15 h beim Heimspiel gegen TuRU Düsseldorf gewissermaßen aus dem Hut zaubern könnte. "Das wäre dann auch kein Scherz", grinst Borzek.

"Rechts kann er agieren, zentral auch, selbst vorne drin ist Michael eine Option", definiert Kontny, "er will sich präsentieren und freut sich über die Chance beim ETB." Als 26-facher Regionalliga-Akteur (RWE und Wuppertaler SV) durfte die sechste Klasse wie in Erle auch nicht das Ende der Fahnenstange sein. Kontny: "Der Michael ist schon in Ordnung, ich kriege ihn auch wieder hin."

Nach der Station beim Nordrhein-Rivalen 1.FC Bocholt, eine Periode, in die auch ein Kreuzbandriss fiel, "wollte ich eigentlich ganz aufhören", erinnert sich Borzek. Dann wurde er aber von Ex-Kicker-Kollegen nach Erle gelotst. "Es lief super, auch das Knie ist komplett gesund, also habe ich beschlossen, es noch einmal zu versuchen", erklärt Borzek, ausgebildeter Bauzeichner, der in einer Gelsenkirchener Computerfirma halbtags arbeitet, "aber auch jobtechnisch noch auf der Suche" ist. In den nächsten Monaten "will ich mich beim ETB anbieten, dann schauen wir weiter. Körperlich fühle ich mit fit, konditionell hatte ich noch nie Probleme. Außerdem ist die Truppe absolut top."

Am heutigen Sonntag (15 h, Flinger Broich) testet der ETB beim Niederrhein-Tabellenführer Fortuna Düsseldorf II. Nicht mit dabei sind auf jeden Fal Christian Petereit (Meniskus-Arthroskopie) und Yusuf Kaba (Bänderriss im Fußgelenk).

Autor: og

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren