Am 19. Spieltag der Primera Division musste Real Madrid beim 0:1 gegen San Sebastian Federn lassen. Verfolger Valencia nutzte die Pleite der Konkurrenz und stürmte durch ein 1:0 in Albacete an die Tabellenspitze.

Madrid stolpert - Valencia stürmt an die Spitze

as
12. Januar 2004, 09:39 Uhr

Am 19. Spieltag der Primera Division musste Real Madrid beim 0:1 gegen San Sebastian Federn lassen. Verfolger Valencia nutzte die Pleite der Konkurrenz und stürmte durch ein 1:0 in Albacete an die Tabellenspitze.

Der verpasste, inoffzielle "Wintermeister"-Titel lässt die Stars des spanischen Rekordmeisters Real Madrid offenbar kalt. "Das ist doch wirklich egal. Wichtig ist Platz eins am Ende der Saison", sagte der brasilianische Weltmeister Roberto Carlos nach dem 0:1 der "Königlichen" bei Champions-League-Teilnehmer Real Sociedad San Sebastian. Reals dritte Saisonpleite ermöglichte dem FC Valencia am 19. Spieltag den Sprung an die Tabellenspitze. Valencia gewann durch einen Treffer von Jorge Lopez 1:0 in Albacete und hat nun einen Zähler mehr auf dem Konto als Madrid.

Ronaldo in der Kritik

"Real verliert die Orientierung und kassiert eine Lektion", schrieb die Zeitung Sport. Die spanische Presse nahm aber vor allem den dreimaligen Weltfußballer Ronaldo ins Visier ihrer Kritik. Der brasilianische Stürmer im Real-Dress schoss gegen die Basken lediglich einmal auf das gegnerische Tor und ließ seine Torgefahr ansonsten gänzlich vermissen. Es gibt bereits Spekulationen, weshalb der WM-Torschützenkönig im Augenblick nicht zu gewohnter Form findet. AS behauptet "Ronaldo war mit den Gedanken noch immer in London". Damit nahm die Sportzeitung den Ball auf, der in der vergangenen Woche ins Spiel gebracht wurde, nachdem Ronaldo einen Kurztrip in die britische Hauptstadt nicht verschleiern konnte. Sein Privatjet wurde wegen schlechter Witterung ins rund 200km entfernte Salamanca umgeleitet. Der Stürmer traf deshalb erst mit 90-minütiger Verspätung auf dem Trainingsgelände seines Klubs ein und musste eine Geldstrafe von 2700 Euro zahlen.

Ronaldo dementierte jegliche Vermutungen, nach denen er sich mit Vertretern des Londoner Spitzenklubs FC Chelsea getroffen habe. Er sei glücklich in Madrid und wolle seinen Vertrag erfüllen, sagte er. Es handelte sich lediglich um persönliche PR-Maßnahmen, die ihn auf die Insel geführt hätten. Dennoch scheint ein Wechsel zum neuen "Krösus" des europäischen Klubfußballs nicht ausgeschlossen. Schließlich tätigte der neue Besitzer des englischen Klubs, der russische Öl-Milliardär Roman Abramowitsch, bereits vor dem Start in die laufende Spielzeit Neuverpflichtungen im Wert von 160 Millionen Euro. Zudem bleibt die Frage, weshalb Ronaldo es vermied, seinen Arbeitgeber von seinem Publicity-Trip nach London zu informieren. Real-Trainer Carlos Queiroz dürfte es im eigenen Interesse durchaus recht sein, dass Ronaldo in den Schlagzeilen steht. Der traditionell kritisch betrachtete Cheftrainer der "Königlichen" kann trotz der verlorenen Tabellenführung und dem eher blamablen 1:1 im Hinspiel des Pokalwettbewerbs beim Zweitligisten SD Eibar vorerst in Ruhe weiter arbeiten.

Coruna gelingt nur ein Remis

Etwas glücklich setzte sich der FC Valencia durch einen Elfmetertreffer von Jorge Lopez nach neun Minuten beim vom Abstieg bedrohten Klub aus Albacete durch. Zum einen sorgte das angebliche Foul an den Argentinier Aimar, das zum Strafstoß für die Gäste führte, für Gesprächsstoff. Zum anderen verpassten es die Platzherren trotz einer ganzen Reihe hochkarätiger Chancen, zumindest einen Punkt einzufahren.

Ex-Meister Deportivo la Coruna kam als Tabellendritter am Sonntagnachmittag gegen Racing Santander nur zu einem 1:1 und verpasste es damit, den Rückstand auf Valencia auf vier Punkte zu verkürzen und seine Chancen auf den Meistertitel deutlich zu verbessern. Der FC Barcelona setzte sich mit 3:0 gegen den Liga-18. Real Saragossa durch, hat aber weiter 16 Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Valencia.

Der Spieltag im Überblick:

Real Mallorca - Celta Vigo 2:4, Albacete Balompie - FC Valencia 0:1, R.S. San Sebastian - Real Madrid 1:0, Real Murcia - Espanyol Barcelona 0:1, FC Villarreal - Real Valladolid 3:1, Deportivo La Coruna - Real Racing Santander 1:1, Betis Sevilla - FC Malaga 3:0, CA Osasuna Pamplona - FC Sevilla 1:1, FC Barcelona - Real Saragossa SAD 3:0, Athletico Madrid - Athletic Bilbao 3:0.

Autor: as

Kommentieren