Seit dem gestrigen Samstag befindet sich der WSV Borussia II wieder im Training, den Ball haben die Kicker aber noch nicht zu Gesicht bekommen.

WSV BORUSSIA II: Zukunftsplanungen laufen

gri
21. Januar 2007, 12:02 Uhr

Seit dem gestrigen Samstag befindet sich der WSV Borussia II wieder im Training, den Ball haben die Kicker aber noch nicht zu Gesicht bekommen.

Seit dem gestrigen Samstag befindet sich der WSV Borussia II wieder im Training, den Ball haben die Kicker aber noch nicht zu Gesicht bekommen. "Bis Montag werden wir nur Laufeinheiten am Unterbacher See absolvieren", erläutert Trainer Joachim Hopp, der derzeit 13 Akteure begrüßen darf. Der Rest kehrt am heutigen Sonntag mit dem Regionalliga-Team aus dem Mallorca-Trainingslager zurück, wird erst zu Wochenbeginn wieder Präsenz zeigen. Ebenso wie einige Kicker aus der eigenen Jugend. Hopp: "Die jüngeren Jahrgänge unserer U19 konnten sich schon bei uns präsentieren, jetzt werden wir noch zwei, drei Altjahrgänge unter die Lupe nehmen."

Im Hinblick auf die kommende Saison soll aber auch auf externe Kicker zurückgegriffen werden, wie der Coach betont: "Drei bis fünf Leute werden kommen, für alle Mannschaftsteile. Das sollten vor allem Jungs sein, die unter die Altersregelung fallen, zwischen 19 und 21 Jahre auf dem Buckel haben." Konkret spioniert man nach einem Torwart, einem Mann für die Viererkette sowie Mittelfeld-Akteuren für die rechte und linke Seite. Und vielleicht nach einem Neuner, wie Hopp erklärt: "Da müssen wir die Entwicklung beim Regionalliga-Team abwarten. Es hängt davon ab, wie viel Angreifer zu uns runterkommen."

Auf der anderen Seite werden in den nächsten Tagen die ersten Zukunfts-Gespräche mit dem aktuellen Kader geführt. Als erstes bekam Matthias Rahmann gestern mitgeteilt, dass Hopp den auslaufenden Kontrakt verlängern möchte. Konkrete Vertrags-Verhandlungen mit Abteilungs-Leiter Olaf Weithe und dem Sportlichen Leiter Achim Weber dürften reine Formsache sein.

Autor: gri

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren