Lange ließen sich die Verantwortlichen des VfB Speldorf Zeit, jetzt die strikte Absage.

VFB SPELDORF: Klauß erteilt Aufstockung Absage

tr
19. Januar 2007, 09:59 Uhr

Lange ließen sich die Verantwortlichen des VfB Speldorf Zeit, jetzt die strikte Absage.

Lange ließen sich die Verantwortlichen des VfB Speldorf Zeit, jetzt die strikte Absage. "Wir holen definitiv niemanden mehr dazu", wird Michael Klauß den aktuellen Kader nicht mehr vergrößern. Der Sportliche Leiter der Mülheimer erklärt, warum keine Aufstockung von Nöten ist: "Zum einen können wir finanziell keine großen Sprünge machen. Zum anderen haben wir einen Kader, der durchaus in der Lage ist, sich besser darzustellen als bisher."

Und um die Akteure auch gebührend auf die Restrunde einzustimmen, ist Klauß fast täglich vor Ort. "Ich kann während der Vorbereitung auch auf gewisse Dinge Einfluss nehmen, da nicht das Tagesgeschäft den Alltag bestimmt. Ich führe sehr viele Gespräche und kitzle die Jungs ein wenig. Jeder kann sich jetzt auch wieder ins Team spielen, das müssen alle verinnerlichen." Der Funktionär wehrt sich nämlich strikt gegen die Auffassung, dass unter Trainer Piero Lussu einige Leute keine Chance hätten. "Das ist doch Unsinn", winkt Klauß energisch ab. "Es gibt für einen Coach keine Lieblinge, weil jeder Trainer gewinnen will. Dafür braucht er aber die Besten und nicht seine angeblichen Favoriten."

Der Marketing-Chef des Telefonbauunternehmens "Telba" musste in seinen vielen Einzelgesprächen nämlich feststellen, dass diese Meinung wohl bei dem ein oder anderen vorherrscht. "Aber diese Sachen sind endgültig aus der Welt, ich habe ihnen erklärt, dass alle ihre Chancen bekommen werden. Und da gibt es bei uns etliche, die diese Vorbereitung als Chance wahrnehmen müssen."

Autor: tr

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren