Kaum ist Frank Benatelli aus seinem Ski-Urlaub in Ischgl zurück, hat ihn der Alltag eingeholt.

TURU DÜSSELDORF Lob für Frank Mayer

tr
11. Januar 2007, 09:37 Uhr

Kaum ist Frank Benatelli aus seinem Ski-Urlaub in Ischgl zurück, hat ihn der Alltag eingeholt.

Kaum ist Frank Benatelli aus seinem Ski-Urlaub in Ischgl zurück, hat ihn der Alltag eingeholt. In der nächsten Woche nimmt der Trainer bei der TuRU die Vorbereitung mit seinem Team auf, hält sich aber schon jetzt durch regelmäßige Waldläufe fit.

Fit sind auch die Spieler aus der eigenen Reserve und A-Jugend. Sogar so sehr, dass der Fußballehrer gleich vier Mann zum Auftakt der Ersten bittet. Daniel Palac und Okhan Asik aus der Zweiten sowie die Youngster Dominik Eßer und Raschid Molya werden Oberligaluft schnuppern dürfen. "Alle haben durch ordentliche Leistungen in ihren Teams für Furore gesorgt und als Dankeschön nehme ich sie dazu", ist Benatelli froh, aus den eigenen Reihen rekrutieren zu können.

Einen externen Mann will der ehemalige Profi des VfL Bochum aber auch noch gewinnen. Und zwar einen Stürmer. "Aber das muss eine echte Rakete sein", macht Benatelli deutlich. Ein potenzieller Kandidat könnte Frank Mayer sein. Der ehemalige Fortune lebt in der Landeshauptstadt und kommt bei seinem aktuellen Arbeitgeber Preußen Münster nicht regelmäßig auf den Platz. Zudem schaute Mayer schon mehrfach an der "Feuerbachstraße" vorbei. "Frank ist ein guter Mann, den würde ich mit Kusshand nehmen", nickt Benatelli. "Aber ich habe nicht mit ihm gesprochen, weiß auch nicht, ob überhaupt Kontakt zu ihm besteht." Einleuchtend wäre der Transfer allerdings schon.

Autor: tr

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren