Im Derby gegen den MSV Duisburg erlitt Mimoun Azaouagh einen Kieferbruch und liegt seit seiner Operation am Sonntagabend in Bochum im Kanppschaftskrankenhaus.

VfL Bochum

Vertragsangebot am Krankenbett

20. März 2012, 15:55 Uhr

Im Derby gegen den MSV Duisburg erlitt Mimoun Azaouagh einen Kieferbruch und liegt seit seiner Operation am Sonntagabend in Bochum im Kanppschaftskrankenhaus.

Sein Kiefer schmerzt und zu Lachen hat Azaouagh nicht viel im Krankenbett. Wer kann schon mit zwei Metallplatten im Gesicht so richtig lächeln? Doch der Deutsch-Marokkaner hat nach RS-Informationen dieses Kunststück am Dienstagmittag tatsächlich zustande gebracht. Bei einem Besuch des Sportvorstandes Jens Todt soll dieser Azaouagh trotz seines Kieferbruchs einen neuen Vertrag angeboten haben.

[gallery]2505,0[/gallery]
Der Mittelfeldspieler, der noch einen Vertrag bis zum Saisonende besitzt, hatte zuletzt keinen Hehl daraus gemacht, gerne in Bochum bleiben zu wollen. Obwohl es der 29-Jährige in dieser Saison trotz zahlreicher Verletzungen nur auf elf Saisoneinsätze brachte, sind die Qualitäten des Technikers unumstritten. Ein gesunder Azaouagh wäre für den VfL auch in der kommenden Spielzeit eine echte Verstärkung. Zwar wollte Jens Todt am Nachmittag keine Einzelheiten über das neue Vertragsangebot verlauten lassen. Doch bestätigte er: "Ja, ich habe mit Mimoun gesprochen und ihm eine Verlängerung des Kontrakts angeboten."

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren