Uwe Weidemann, seit November 2004 Chefcoach von Fortuna Düsseldorf, wird auch über das Saisonende hinaus für die Rheinländer tätig bleiben.

Düsseldorf verlängert mit Trainer Weidemann

"Er hat überzeugende Arbeit geleistet"

seeg1
22. Februar 2007, 16:54 Uhr

Uwe Weidemann, seit November 2004 Chefcoach von Fortuna Düsseldorf, wird auch über das Saisonende hinaus für die Rheinländer tätig bleiben.

Uwe Weidemann, seit November 2004 Chefcoach von Fortuna Düsseldorf, wird auch über das Saisonende hinaus für die Rheinländer tätig bleiben. Der 43-Jährige, der mit dem Düsseldorfer Traditionsverein zu den Aufstiegsaspiranten der Regionalliga Nord zählt, hat am Donnerstagnachmittag einen neuen Vertrag bis zum Sommer 2009 unterschrieben. Dies gaben der Aufsichtsratsvorsitzende des Vereins, Oberbürgermeister Joachim Erwin, und der Vorstandsvorsitzende, Peter Frymuth, am Donnerstagnachmittag im Beisein von Uwe Weidemann und den Vertretern der Medien im Düsseldorfer Rathaus bekannt.

„"Der Aufsichtsrat hat einstimmig beschlossen, den Vertrag mit Herrn Weidemann zu verlängern“, sagte Joachim Erwin. „Wir freuen uns umgekehrt, dass Herr Weidemann sich bereit erklärt hat, die Mannschaft weiter zu betreuen. Er hat überzeugende Arbeit geleistet, die Fortuna weit nach oben geführt und eine Mannschaft geformt, die uns gerade in der letzten Zeit viel Freude macht. Wir wagen unter dem Eindruck der aktuellen Tabellensituation sogar ein wenig zu träumen."“ Der Vertrag gelte sowohl für die Regionalliga, als auch die Zweite Bundesliga. Ausdrücklich dankte Joachim Erwin für die Zusammenarbeit mit Aufsichtsratsmitglied Reiner Calmund, der zum erfolgreichen Gelingen der Verhandlungen beigetragen habe.

Auch Peter Frymuth zeigte sich erfreut ob der weiteren Zusammenarbeit mit bisherigen obersten Übungsleiter. „Wir haben uns in den vergangenen gut zwei Jahren kontinuierlich nach oben entwickelt.“ Dies gelte auch für die anderen Schlüssel-Teams der Fortuna, nämlich die Zweite Mannschaft, als auch die U 19 und die U 17. „Sie sind allesamt in ihren Klassen auf den vordersten Plätzen wiederzufinden. Was ein deutlicher Beweis dafür ist, dass sich das sportliche Profil des Vereis deutlich nach vorne entwickelt hat.“ Dieser Erfolg basiere nicht zuletzt auf einem Teamgedanken, der alle Gremien und Verantwortliche an einem Strang ziehen ließe.

Uwe Weidemann selbst charakterisierte die Arbeit der vergangenen zweieinhalb Jahre, als „ruhig, sachlich und eben erfolgreich. Die Fortuna hat sich wieder zu einer Marke entwickelt und unsere Fans stehen zu uns.“ Es mache ihm sehr viel Spaß mit dem Team weiter zu arbeiten, wobei die die Vertragsverlängerung „auch ein wichtiges Zeichen für die Mannschaft ist.“ Nicht vergessen hat der Chefcoach „die schwierige Zeit, als wir in der vergangenen Saison nach zehn Spieltagen lediglich sechs Punkte verbucht hatten und man trotzdem zu mir stand.“ Dieses Vertrauen habe er stets im Hinterkopf behalten. „Wir werden uns weiterhin kleine Ziele setzen und dass Große nicht aus den Augen verlieren. Wir wollen so schnell wie möglich zurück in den bezahlten Fußball.“

Der 43-Jährige zeichnet seit nunmehr 75 Spielen für die Erste Mannschaft von Fortuna Düsseldorf verantwortlich. Der ehemalige Profi, der seit 1999 als Spieler in Reihen der Flingeraner stand und seine Karriere nach einer Sportverletzung im Jahr 2002 beenden musste, betreute zunächst die Zweite Mannschaft. Bereits in der Saison 2002/2003 war er für Fortuna für drei Spiele als Interimstrainer der Ersten Mannschaft tätig.

Autor: seeg1

Kommentieren