Die Schalker Zweitvertretung war am Samstagvormittag im Derby gegen Dortmund II mit 1:2 unterlegen. Wir fragten bei Jonas Erwig-Drüppel nach der Niederlage nach.

Schalke II: Nachgefragt

"Ich weiß es nicht, aber es tut weh"

Krystian Wozniak
04. März 2012, 10:37 Uhr

Die Schalker Zweitvertretung war am Samstagvormittag im Derby gegen Dortmund II mit 1:2 unterlegen. Wir fragten bei Jonas Erwig-Drüppel nach der Niederlage nach.

Jonas Erwig-Drüppel, was war in den ersten 15 Minuten los? Dortmund hat Schalke nahezu überrollt.
Ich kann mir das auch nur schwer erklären. Eigentlich waren wir auf die Anfangsphase der Dortmunder eingestellt. Wir wussten, dass sie mit ihren Fans im Rücken drücken würden. Wir haben bei den Standards einfach gepennt. Das muss man so sagen. Dann ist es natürlich sehr schwer zurückzukommen.

[gallery]2471,0[/gallery]
Was für eine Rolle haben die Fans gespielt?
Mich persönlich motiviert das eigentlich noch zusätzlich, wenn 7000 gegen dich sind. Also daran lag es nun wirklich nicht. Jeder von uns spielt doch Fußball, um solche Momente zu erleben.

Wie erklären Sie sich das Phänomen, dass Schalke im Reserveduell den BVB einfach nicht schlagen kann?
Ich weiß es wirklich nicht, aber es tut schon weh. Denn ich bin auch eingefleischter Schalker und hätte diesen Fluch an diesem Tag gerne beendet. Wir haben an dieser Niederlage wirklich zu knabbern.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren