Eine Woche nachdem der Trainer der zweiten Mannschaft, Peter Iland, sein Amt zur Verfügung gestellt hat, gab der A-Ligist SG Herne 70 auch die Trennung vom Trainer der ersten Mannschaft, Udo Vogelhofer, bekannt.

Herne: Trainerkarussel bei der SG Herne 70 dreht sich

Mannschaft stürzt den Trainer

sb
11. Februar 2007, 17:32 Uhr

Eine Woche nachdem der Trainer der zweiten Mannschaft, Peter Iland, sein Amt zur Verfügung gestellt hat, gab der A-Ligist SG Herne 70 auch die Trennung vom Trainer der ersten Mannschaft, Udo Vogelhofer, bekannt.

„Die momentane Tabellensituation in der wir uns befinden war nicht der einzige Grund, auch die Harmonie im Team war nicht mehr so wie es sein sollte. Der Trainer hat bereits in Dezember damit geliebäugelt das Handtuch zu werfen, als es im Team gekriselt hat. Aktuell wurde die Sache jedoch am Freitagabend bei einer Spielersitzung. Die gesamte Mannschaft hat sich dabei gegen den Trainer ausgesprochen“, sagte der erste Vorsitzender der SG 70, Ulrich Proell. Dennoch habe die Trennung in beiderseitigem Einvernehmen stattgefunden: „Wir haben heute Morgen noch ein Gespräch mit Udo Vogelhofer geführt und uns auf die Trennung geeinigt. Wir sind aber im freundschaftlichen Verhältnis auseinander gegangen. Udo wollte einen Neuanfang nicht im Wege stehen.“

Über die Nachfolge auf dem Trainerposten konnte Proell aber noch keine Auskunft geben: „Da die Trennung erst seit heute morgen feststeht, haben wir noch niemanden kontaktiert. Ein Wunschkandidat wäre Thorsten Löckmann, der vor Jahren bereits mal Trainer bei uns war, aber wir haben noch keine Gespräche geführt.“

Die SG Herne 70 steht nach der Hinrunde mit 16 Punkten auf dem 13. Tabellenplatz in der Kreisliga A Herne.

Autor: sb

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren