Die Stadt Dortmund gab heute bekannt, dass an diesem Wochenende die städtischen Plätze gesperrt sind. Ausgenommen: Kunstrasen-Anlagen. Also Freude beim TuS Eving-Lindenhorst, der mit diesem Untergrund wuchern kann. Der BV Brambauer musste hingegen sein Match gegen den Hombrucher SV streichen, genauso wie Mengede 08/20 dem Spitzenreiter Herbede eine Absage erteilen musste. Zudem fällt die Partie zwischen dem VfB Schwelm und Phönix Eving ins Wasser.

Landesliga 3 Westfalen: 19. Spieltag, Expertentipp von Peter Küster (Spieler VfB Günnigfeld)

Spielausfälle in Dortmund und Schwelm

Christian Krumm
09. Februar 2007, 14:42 Uhr

Die Stadt Dortmund gab heute bekannt, dass an diesem Wochenende die städtischen Plätze gesperrt sind. Ausgenommen: Kunstrasen-Anlagen. Also Freude beim TuS Eving-Lindenhorst, der mit diesem Untergrund wuchern kann. Der BV Brambauer musste hingegen sein Match gegen den Hombrucher SV streichen, genauso wie Mengede 08/20 dem Spitzenreiter Herbede eine Absage erteilen musste. Zudem fällt die Partie zwischen dem VfB Schwelm und Phönix Eving ins Wasser.

Bleiben die drei Begegnungen auf Bochumer Boden. Eine wird erst am Sonntag, den 3. Juni ausgetragen, da an diesem Termin beide Teams spielfrei hätten, so dann ihr Match gegeneinander nachholen werden. Außerdem empfängt der VfB Günnigfeld seinen Angstgegner Erler SV (in der vorherigen Saison 1:12 Tore). "Unser Platz ist bespielbar", [imgbox-right]http://www.revierkick.de/include/images/gallery/img_thumb_276.jpg VfB-Manndecker Peter Küster.[/imgbox]versichert Marco Ostermann, der Sportliche Leiter. Manndecker Peter Küster reibt sich sogar die Hände: "Ein Match auf Rasen wird nicht möglich sein. Aber auf Asche werden wir Vorteile haben, schließlich ist Erle eine reine Rasen-Truppe."

Auch der WSV Bochum wird auf den roten Boden zurückgreifen müssen. "Aber wir wollen unbedingt antreten, sind richtig heiß", stellt WSV-Coach Thorsten Legat klar. Der TSK Herne soll es zu spüren bekommen, doch Legat warnt: "Angeschlagene Boxer sind am gefährlichsten. Ich habe großen Respekt vor dem Gegner."

Peter Küster (Spieler VfB Günnigfeld) tippt den 19 Spieltag der Landesliga Westfalen 3:

Autor: Christian Krumm

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren