Auch an diesem Wochenende wurde im Revier quer durch alle Fußballligen wieder fleißig getestet. Revierkick.de hat nachgefragt, wie die Tests liefen. 36 Teams in der Übersicht - quer durchs Revier und quer durch alle Ligen.

Revier: Testspiele - Eine Übersicht

SV Sodingen verliert in Obercastrop

sb
05. Februar 2007, 12:42 Uhr

Auch an diesem Wochenende wurde im Revier quer durch alle Fußballligen wieder fleißig getestet. Revierkick.de hat nachgefragt, wie die Tests liefen. 36 Teams in der Übersicht - quer durchs Revier und quer durch alle Ligen.

VfL Grafenwald - SV Dorsten-Hardt 1:6

Der Tabellenführer der Bezirksliga 12 legte nach Toren von Andreas Kauschat (3), Daniel Schikora (2), Tezcan Tuna einen lockeren Auftritt hin. Vor allem die effektive Chancenauswertung war für den hohen Sieg ausschlaggebend. Für den Gasgeber traf Michael Kaiser nach einem Schnitzer des SV-Keepers Emu Schmid zum zwischenzeitlichen 1:2.

Wacker Obercastrop - SV Sodingen 3:0

Eine Niederlage musste der Verbandsligist aus Herne gegen den Bezirksligist Wacker Obercastrop einstecken. Die Castroper standen vor allem in der Defensive sehr gut und gewannen verdient mit 3:0. Polinski und Dennis Haaseke sorgten für die Halbzeitführung. In der 77.Minute kam der K.O.-Schlag für Sodingen. Neuzugang Daniel Döring erzielte mit einem Fernschuss das 3:0.

Westfalia 04 Gelsenkirchen - SV Lembeck 4:2

„Unsere Defensivleistung war schwach. Aber ich habe auch einiges ausprobiert“, resümierte Lembecks Spielertrainer Frank Schiel. Trotz zweimaliger Führung durch Ümit Karadyi und Matthias Hovestadt musste sich der Tabellenzweite der Kreisliga A Borken gegen den Gelsenkirchener A-Ligisten geschlagen geben. Gordon Bergmann (2), Yasin Charabi und Niklas Zacharias erzielten die Treffer für den Gastgeber. Westfalias Coach Markus Schmeling: „Meine Mannschaft hat ein gutes Spiel gezeigt und die Partie nach dem Rückstand gedreht. Wir haben am Ende verdient gewonnen“.

SG Lütgendortmund - SSV Hagen II 4:0

Ein erfolgreiches erstes Testspiel bestritt der Bezirksligist SG Lütgendortmund. Gegen die Zweitvertretung des SSV Hagen gab es einen verdienten 4:0 Erfolg. Daniel Wiegand (2), Michael Kotlewski und Dennis Heimann besorgten die Treffer.

VfL Drewer - SC Hassel 0:9

André Koch (3), Sven Potthast, Seyit Ersoy, Nedim Djuliman, Marc Oepping, Salissou Emile und Tobias Kohllöffel machten den 9:0-Kantersieg des Verbandsligisten beim Marler A-Kreisligisten perfekt.

VfL Wolbeck - SV Deuten 3:8

Im Duell der beiden A-Kreisligisten behielt der SV Deuten die Oberhand. Die schwache Leistung der Gastgeber war allerdings etwas überraschend. Bereits nach zehn Minuten führte Deuten durch Tore von Tobias Winter, Amen Ramic und Jan Dinkler mit 3:0. Die ersten fünf Minuten im zweiten Durchgang verschliefen die Deutener dann völlig. Nach zwei Abwehrpatzern stand es plötzlich nur noch 3:2. Dinkler und der im Sturm spielende Torwart Benni Nolte (2) erhöhten auf 6:2. Kurz vor Schluss traf zunächst Winter zum 7:2, ehe Nolte seinen dritten Treffer erzielte.

BW Wulfen - SF Bulmke 1:1

Die Wulfener schluderten mit ihren Torchancen - Andre Krischak und Drag Djurdjevic scheiterten in aussichtsreicher Position am Torwart Philipp Rother. Einzig in der 25. Minuten konnte der Wulfener Goalgetter Drag Djurdjevic für die Blau-Weißen treffen. In der 87. Minute erzielte Ronny Schneider den glücklichen Ausgleichstreffer für den Gelsenkirchener Bezirksligisten.

VfL Resse 08 - SG Eintracht Gelsenkirchen II 2:1

Das Duell der Tabellenletzten der Kreisliga B 2 und Kreisliga A 2 in Gelsenkirchen war eine ansehnliche Partie. Der B-Ligist überzeugte dabei und hätte durchaus höher gewinnen müssen. „Wir haben ein gutes Spiel gezeigt. Die Chancenauswertung hätte viel besser sein müssen. So eine Leistung wünsche ich mir auch für die Meisterschaft“, meinte VfL-Trainer Cetin Firat. Sven Schünemann und Neuzugang Sascha Siegburger trugen sich für Resse in die Torschützenliste ein. Christopher Borgolte Treffer konnte Eintracht-Coach Thorsten Schnürpel auch nicht glücklich machen: „Das war eindeutig zu wenig. Der Druck hat gefehlt und die Chancen haben wir kläglich vergeben.“

BV Herne-Süd - DJK SF Herten 4:0

Die Süder gewannen auch in dieser Höhe verdient. Die Hertener konnten während der gesamten Spielzeit nicht eine einzige Torchance für sich verbuchen. Jens Grützner und André Dohm brachten die Herner bereits nach zehn Minuten mit 2:0 in Führung. In der 44. Minute erhöhten die Süder auf 3:0, Torschütze war Adrian Czyszczon. In der zweiten Halbzeit ließen beide Mannschaften etwas die Zügel schleifen. Einzige nennenswerte Aktion war das 4:0 von Mohamed Dafuone in der 87.Minute.

TSV Marl-Hüls - DJK TuS Hordel 3:3

Auch eine drei Tore-Führung nach 70 Minuten reichte dem abstiegsbedrohten Verbandsligisten aus Bochum nicht, um das Spiel gegen den Bezirksligisten zu gewinnen. Bei den Hordelern saß mit André Degenhardt nur ein Reservespieler auf der Bank, mit an Bord war bei der Meier-Elf dafür Neuzugang Dominik Pauß.

Viktoria Resse - ETuS Bismarck 2:1

Die Resser Bezirksligisten setzten sich gegen den A-Ligisten ETuS Bismarck mit 2:1 durch, mussten aber feststellen, dass in der Vorbereitung noch einiges zu tun ist, vor allem die Chancenauswertung ist verbesserungswürdig. Die Führung der Gäste kam unter Mithilfe von Resses Sven Milinski, dem ein Eigentor unterlief, zu Stande. In der 30. Minute konnte Stefan Colmsee nach schöner Vorarbeit von Matthias Potthoff den Ausgleich erzielen. In der zweiten Halbzeit war es Sebastian Engel, der nach einer Flanke des eingewechselten Danny Langhans den zweiten Treffer der Platzherren besorgte.

VfB Kirchhellen - SV Zweckel 1:2

Trotz der 1:2-Niederlage gegen den Kreisligaspitzenreiter SV Zweckel zeigte der Bezirksligist VfB Kirchhellen eine gute Leistung. Murat Güler, Virgilio Zani und Stefan Kahnert scheiterten jedoch aus aussichtsreicher Position am Gästetorwart. In dieser Drangperiode setzten die Zweckeler zwei gute Konter. Der Anschlusstreffer vom Stefan Dierichs, Strafstoß in der 88. Minute, kam zu spät. Das Ergebnis interessiere Zweckels Trainer Peter Seemann nur am Rande: "Es geht darum, dass sich die Mannschaft nach der längeren Pause wieder findet."

Westfalia Rhynern - Vorwärts Kornharpen 4:3

Tag der offenen Tür in Rhynern. Sieben Tore und noch mehr Karten prägten ein Match, das die Spieler eigentlich freundschaftlich austragen wollten. „Der Schiri hat unnötige Hektik reingebracht“, schüttelte Rhynerns Spielertrainer Uwe Grauer den Kopf. Negativer Höhepunkt war die Rote Karte für Kornharpens Andreas Teichmann. SVK-Co- Trainer Hansi Bruch konnte es kaum glauben: „Der Unparteiische hat sehr eigenwillig gepfiffen. Es war ein faires Match. Andreas schießt den Ball gegen die Bande und der Schiri meinte, es wäre ein Angriff auf den Linienrichter. Das darf nicht sein, denn Andi wird nun auch bestimmt für die Meisterschaft gesperrt.“ Grund zur Freude hatte lediglich Vorwärts-Stürmer Sebastian Kleine, der mit drei Toren erfolgreich war. Danilo (2), Stefan Westbrock und Alexander Thiele trafen für die Westfalia.

TuRa Bergkamen - TuS Körne 0:6

Drei Doppelpacks von Dominik Grobe, Alex Gocke und Philipp Leonhardt sorgten für einen gelungenen Test des Bezirksligisten beim Bergkamener Kreisligisten. Körne-Trainer Michael Schacht war mit der Leistung einverstanden: „Das war sehr ansprechend für unser erstes Freundschaftsspiel. Zur Halbzeit haben wir 5:0 geführt. In der zweiten Hälfte haben wir viermal gewechselt und einen Gang zurück geschaltet. Wichtig war, dass die Abwehr stand und wir ohne Gegentor geblieben sind."

Teutonia Schalke - Borussia Pantringshof 6:2

Eine klare Sache war das Spiel zwischen dem Gelsenkirchener A-Ligisten und dem Herner B-Ligisten. Auf Grund der vielen Chancen hätte das Ergebnis auch höher ausfallen können. Die Tore für den Gastgeber erzielten Nils Geue (2), Dennis Stockebrandt, Dennis Leifeld, Olaf Jablonowsy und Mathias Wenski.

SV Brackel 06 - Westf. Huckarde 4:1

Sascha Ambacher (2), Hüsseyin Kücük und Marius Lau trafen für den Bezirksligisten aus Brackel. Stefan Junge verkürzte zwischenzeitlich für Huckarde.

Arminia Ickern - DJK Bickern Wanne 2:0

Arminias Trainer Dimitrios Barliatsos war zufrieden: "Alles im allen geht das Ergebnis in Ordnung, auch wenn wir zu wenig aus den vielen Torchancen gemacht haben." André Kersting erzielte kurz vor dem Seitenwechsel die bis dahin verdiente 1:0-Führung des A-Liga-Schlusslichtes. Die gut sortierte Ickerner-Abwehr ließ dem B-Ligisten aus Wanne in der Folgezeit zu kaum einer richtigen Torchance kommen. Kersting traf mit seinen zweiten Treffer zum 2:0-Endstand.

GW Barkenberg - RW Dorsten 3:1

Trotz der Niederlage war Dorstens Coach Dieter Lösbrock mit der Leistung seiner Mannschaft ganz zufrieden: „Das war o.k. Wir hatten viele Verletzungssorgen“. Die Rot-Weißen mussten ohne sieben Stammkräfte auflaufen und mussten mit vier A-Jugendlichen antreten. Der Gast ging in der 14. Spielminute durch Thomas Switalla in Führung. Martin Otto glich in der 30. Minute durch einen schönen Fernschuss aus. Nach einem Eckball in der 43. Minute köpfte Mike Stecken das 2:1 für den A-Liga-Schlusslicht. Paul Soyka sorgte 15 Minuten vor Schluss für den Endstand.

Autor: sb

Kommentieren