Guter Jahresauftakt für Düsseldorf

05. Januar 2007, 11:32 Uhr

Die Düsseldorfer EG feierte mit einem 4:2-Sieg gegen die Frankfurt Lions einen Jahresauftakt nach Maß und kann heute mit Selbstbewusstsein zur Partie nach Krefeld fahren.

Die Düsseldorfer EG feierte mit einem 4:2-Sieg gegen die Frankfurt Lions einen Jahresauftakt nach Maß und kann heute mit Selbstbewusstsein zur Partie nach Krefeld fahren. Der Drei-Punkte-Erfolg war zwar verdient, allerdings konnte die DEG nicht restlos überzeugen. Entscheidend für den Erfolg war, dass die Düsseldorfer ihre Überzahlsituationen besser nutzten.

Neben Tore Vikingstad und Sean Brown mussten die Gastgeber auch auf Alexander Sulzer verzichten, der mit einer Magen-Darmgrippe ausfiel. Mit den Leistungen im ersten Drittel waren die DEG-Fans unzufrieden. Die Aktionen waren nicht flüssig und meist zu ungefährlich. So blieb es bis zur ersten Pause bei der knappen 1:0-Führung, die Patrick Reimer in Überzahl erzielte.

Der zweite Spielabschnitt war dagegen ganz nach dem Geschmack der Zuschauer. Die Hausherren agierten jetzt deutlich schneller, zeigten gefällige Kombinationen und erarbeiteten sich gute Einschussgelegenheiten. Die Überlegenheit zahlte sich aus. Rob Collins traf zum verdienten 2:0, wenig später erhöhte Craig Johnson sogar auf 3:0. Damit war die Partie allerdings noch nicht entschieden. Die Lions kamen vor allem durch unnötige DEG-Strafzeiten stärker auf und verkürzten noch im zweiten Drittel.

Als Frankfurt zu Beginn des Schlussdrittels auf 2:3 herankam, drohte die Partie zu kippen. Doch Johnson sorgte mit seinem zweiten Treffer zum 4:2-Endstand für klare Verhältnisse.

DEG-Coach Lance Nethery atmete tief durch: "Ein richtig hartes Stück Arbeit. Aber letztlich entschieden die Punkte, nur das zählt." Die Düsseldorfer können heute wieder auf Sulzer zurückgreifen, und hoffen, dass Vikingstad am Sonntag in Augsburg wieder eingreifen kann.

Statistik
1:0 (3:36) Reimer (Grand-Pierre), 2:0 (25:05) Collins (Van Impe - Schneider), 3:0 (26:33) Johnson (Reimer - Dietrich), 3:1 (31:26) Podhradsky (Kelly - Peacock) 3:2 (41:28), Norris (Henderson - Peacock), 4:2 (54:03) Johnson (Dietrich - Schneider)
Zuschauer: 6417, Schiedsrichter: Daniel Piechaczek

Autor:

Kommentieren