Eishockey-Vizemeister DEG Metro Stars hat seinen 5:2-Sieg gegen die Frankfurt Lions am Sonntag teuer bezahlen müssen.

DEL: Düsseldorfer Panzer erlitt Stirnbeinbruch

15. Oktober 2006, 18:07 Uhr

Eishockey-Vizemeister DEG Metro Stars hat seinen 5:2-Sieg gegen die Frankfurt Lions am Sonntag teuer bezahlen müssen.

Eishockey-Vizemeister DEG Metro Stars hat seinen 5:2-Sieg gegen die Frankfurt Lions am Sonntag teuer bezahlen müssen. Center Jeff Panzer erlitt bei einem Check des Frankfurters Steve Kelly einen Bruch des rechten Stirnbeins und wurde noch am Abend operiert. Der 28 Jahre alte US-Amerikaner wird sechs bis acht Wochen pausieren müssen. Kelly hatte für das Foul von Schiedsrichter Roland Aumüller (Ottobrunn) lediglich eine Zwei-Minuten-Strafe plus zehn Minuten Disziplinarstrafe erhalten. Die DEG-Verantwortlichen wollen das Video mit dem Vorfall allerdings nochmal von der Deutschen-Eishockey-Liga (DEL) begutachten lassen.

Autor:

Kommentieren