Nach dem die erste Mannschaft des ETB Schwarz-Weiß Essen sich mit zwei Spielern verstärkt hat (RS berichtete), legte nun auch die Zweitvertretung nach.

ETB SW Essen II

Ronaldo und Heitmeier kommen

Krystian Wozniak
03. Februar 2012, 14:58 Uhr

Nach dem die erste Mannschaft des ETB Schwarz-Weiß Essen sich mit zwei Spielern verstärkt hat (RS berichtete), legte nun auch die Zweitvertretung nach.

Die Bezirksliga-Reserve der "Schwatten" wird in Zukunft von Andre Heitmeier (zuletzt ASC Dortmund) und Ronaldo Zhupi (zuletzt GSV Moers) verstärkt. "Unser guter Ronaldo braucht noch etwas Zeit. Da sind noch ein paar Kilo zu viel auf den Rippen. Wenn er fit ist, wird er uns im Angriff weiterhelfen", sagt ETB-II-Coach Tom Schikora.

[gallery]2163,0[/gallery]
Im Gegensatz zu Zhupi muss Heitmeier - dessen Bruder Marc beim Zweitligsiten FSV Frankfurt unter Vertrag steht - am Uhlenkrug nicht vorgestellt werden. Der 26-jährige Offensivspieler absolvierte in der Saison 2008/2009 15 NRW-Liga-Spiele für den ETB unter Klaus Berge - bis er sich die Kniescheibe brach. "Das war eine ganz schlimme Geschichte. Ich gehörte auch der Mannschaft an und weiß noch genau, wie schockiert wir waren", erinnert sich Schikora, der ebenfalls eine richtig schwere Verletzung hinter sich hat und nicht zuletzt deshalb vom Spielfeld auf die Trainerbank wechseln musste.

Schikora und sein Team werden nun versuchen Heitmeier, der nach seiner schweren Verletzung beim ASC Dortmund aktiv war, wieder an den Fünftliga-Kader der Essener zu führen. "Wir haben vereinbart, dass Andre erst einmal gute sechs Wochen bei mir trainiert. Danach werden wir sehen, wie weit er ist", erklärt Schikora, der sich auf die "Bombe" für Bezirksliga-Verhältnisse freut. Derweil haben Carlos Augusto Santos De Assis und Kapitän Mike Borges De Carvalho (beide Ziel unbekannt) den Essener Süd-Klub verlassen.

ETB II spielt in Zukunft am Krausen Bäumchen

Freude ist ein gutes Stichwort. Denn die herrscht beim ETB II in Sachen neuer Platzanlage. Denn der schwarz-weiße Nachwuchs zieht auf die neue Anlage am Krausen Bäumchen in Rellinghausen um und wird fortan auch hier seine Meisterschaftsspiele austragen. Schikora: "Dort sind zwei hervorragende Kunstrasenplätze entstanden. Einer wird vom ESC Rellinghausen benutzt und der andere vom ETB. Das ist eine feine Sache."

Am kommenden Sonntag (5. Februar, 15 Uhr) testet der ETB II gegen den westfälischen Landesliga-3-Spitzenreiter SW Wattenscheid 08.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren