Die Duisburger Füchse sind als einziger Verein der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) in der ersten Pokalrunde gescheitert.

Duisburg scheitert als einziger DEL-Klub im Pokal

05. September 2006, 22:33 Uhr

Die Duisburger Füchse sind als einziger Verein der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) in der ersten Pokalrunde gescheitert.

Die Duisburger Füchse sind als einziger Verein der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) in der ersten Pokalrunde gescheitert. Vor 1200 Zuschauern erzielte Callander beim 3:3 (1:0, 2:2, 0:1) nach Verlängerung im Penaltyschießen das entscheidende Tor für den Zweitligisten EHC Wolfsburg, der wegen fehlender Eisfläche auf sein Heimrecht verzichtet hatte. Zuvor hatten für den Sieger Kosick, Regan und Henrich (Penalty), für Duisburg Francz, Holscher und Hajt getroffen. Gegen Duisburg gab es 14, gegen Wolfsburg 22 Strafminuten.

Autor:

Kommentieren