Auch der SV Schermbeck hat kurz vor Schluss des Transferfensters seine Mannschaft verstärkt. Dabei hat Martin Stroetzel beim Konkurrenten zugeschlagen.

Velberts Gerding kommt

Ouattara im Anflug?

31. Januar 2012, 07:58 Uhr

Auch der SV Schermbeck hat kurz vor Schluss des Transferfensters seine Mannschaft verstärkt. Dabei hat Martin Stroetzel beim Konkurrenten zugeschlagen.

Der Trainer hat sich die Dienste von Florian Gerding gesichert. Der Defensivakteur hatte gerade erst seinen Vertrag bei der SSVg. Velbert aufgelöst. Der ehemalige Düsseldorfer soll der wackligen Abwehr Stabilität verleihen. "Er kann auf der auf der rechten Außenbahn spielen und hat mich mit seiner Art im Probetraining überzeugt", ist Stroetzel zufrieden.

Gerding ist nach Fatlum Zaskoku (Fortuna Düsseldorf II) und Julian Stöhr (Westfalia Herne) der dritte Neuzugang. Dem Trio soll nun auch Ex-Profi Moussa Ouattara folgen. Aber der ehemalige Lauterner hat in seiner Heimat Burkina Faso Ausreiseprobleme. Aber der SVS steht bei Ouattara nicht unter Zeitdruck, denner kann auch nach der Beendigung der Transferzeit verpflichtet werden, weil er in dieser Saison noch für keinen deutschen Verein gespielt hat.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren